Übergabe Naturbescheid durch Minister Remmel

31.10.2016

NRW-Umweltminister Remmel überreicht Förderbescheid: Nordrhein-Westfalen soll zum „Sehnsuchtsziel Natur“ werden

In den kommenden drei Jahren arbeitet Tourismus NRW an einem Natur-Projekt mit einem Gesamtvolumen von rund 500.000 Euro.

Autor: Julie Sengelhoff

Düsseldorf, 31. Oktober 2016. Der nordrhein-westfälische Tourismusverband kann ab sofort mit der Umsetzung eines weiteren Förderprojektes beginnen: NRW-Umweltminister Remmel hat heute offiziell einen Bewilligungsbescheid für ein Projekt zur Stärkung des Naturtourismus in NRW an die Geschäftsführerin des Tourismus NRW übergeben. Das Projekt hat ein Gesamtvolumen von rund 500.000 Euro.

„Die Natur in NRW ist einmalig und vielfältig, sie ist Raum für Bildung und Wissensvermittlung, gleichzeitig aber auch wichtiger Erholungsraum für Gäste und Einheimische. Das Bewusstsein für die Naturschätze vor unserer Haustüre möchten wir gemeinsam mit dem Tourismusverband in den kommenden drei Jahren schärfen und weitere Besucher für die besonderen naturtouristischen Angebote im Land gewinnen“, erklärte Minister Remmel in Düsseldorf.

Acht Projekte, die Tourismus NRW beim Förderwettbewerb „Erlebnis.NRW“ der nordrhein-westfälischen Landesregierung eingereicht hatte, wurden bereits Ende 2015 von einem unabhängigen Gutachtergremium zur Förderung ausgewählt. Anfang Oktober 2016 hat der Verband die Förderbescheide bereits für sieben Projekte erhalten, die in der Zuständigkeit des NRW-Wirtschaftsministeriums liegen. Nun erfolgte die Übergabe der Bewilligung für das achte Projekt, das vom Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen unterstützt wird.

Weit über die Hälfte des Landes ist von Wäldern, Flüssen, Wiesen und Feldern bedeckt, die zahlreichen Naturparks und der Nationalpark Eifel nehmen mehr als 40 Prozent der Landesfläche ein. In Nordrhein-Westfalen können wilde Flamingos und klappernde Störche beobachtet, die Wildnis im Nationalpark Eifel erkundet, schroffe Felsformationen bewundert oder die Welt der „Rheinromantik“ erlebt werden. Die Landschaft und die Natur in Nordrhein-Westfalen sind ein großes Potenzial auch in touristischer Hinsicht. Um dieses Potenzial zu heben, startet nun das neue Projekt „Sehnsuchtsziel Natur“.

„Mit diesem neuen Projekt wollen wir die Entwicklung von Urlaubsangeboten im Naturtourismus voranbringen. Dabei setzen wir auf eine Vernetzung von Naturschutz und Tourismus. Nachhaltige und erfolgreiche Angebote im Bereich „Naturerleben“ brauchen Zustimmung von beiden Seiten“, sagte die Geschäftsführerin des Tourismus NRW, Dr. Heike Döll-König.

Partner des Tourismusverbands bei diesem Projekt sind die Regionen  Eifel, Sauerland, Siegerland-Wittgenstein, Teutoburger Wald sowie die NRW Stiftung, der Sauerländische Gebirgsverein und der Naturpark Rheinland als Vertreter der 12 Naturparke in NRW. Ein besonderer Schwerpunkt des gemeinsamen Projektes liegt auf der Produktentwicklung und dem Marketing zu Themen wie Naturbildung, Naturerlebnis und Naturromantik.

Tourismus NRW arbeitet bereits seit längerer Zeit erfolgreich mit dem NRW-Umweltministerium zusammen. Das jüngste gemeinsame Projekt sind vier Blogger- und Journalistenreisen mit dem Titel „#Rauszeitlust“, die im August und September 2016 stattfanden. Die Reisen mit Teilnehmern aus ganz Deutschland sollten dazu dienen, die Aufmerksamkeit und das Image des Reiselands NRW und des Themas „Natur in NRW“ zu steigern sowie Berichterstattung über das Thema zu generieren. Die vier konzipierten Touren in mehrere Regionen des Landes können ab sofort auch nacherlebt werden: www.dein-nrw.de/natur-touren-rauszeitlust.

Der Förderwettbewerb im Bereich Tourismus wurde vom NRW-Wirtschaftsministerium in Zusammenarbeit mit dem NRW-Umweltministerium durchgeführt. Aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) sowie aus Landesmitteln fließen dabei rund 47 Millionen Euro in 55 zur Förderung ausgewählte Projekte. Alle Projekte haben zum Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit von kleinen und mittelständischen Unternehmen zu stärken und touristische Infrastrukturen zu modernisieren. Darüber hinaus flankieren die Projekte die Landestourismusstrategie und tragen dazu bei, Nordrhein-Westfalen noch deutlicher als Kurzreiseland zu positionieren und die positive Entwicklung als Reiseland fortzuführen. Weitere Details zu den Projekten von Tourismus NRW sowie allen anderen ausgewählten Projekten des Wettbewerbs finden sich unter www.touristiker-nrw.de.

Weiterführende Informationen zur Tourismusstrategie sowie zu Zahlen und Fakten der Tourismusbranche finden sich unter www.touristiker-nrw.de. Anregungen für Kurzurlaube in NRW gibt es unter www.dein-nrw.de.

IHR KONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

21.06.2017

Ausgezeichnet: Nordeifel ist eine der nachhaltigsten Tourismusdestination Deutschlands

Zur NRW-Tournews

12.06.2017

Neue englische Szene-Guides durch #urbanana

Zur Pressemitteilung

23.06.2017

Sparkassenverband Westfalen-Lippe veröffentlicht Tourismusbarometer 2017

Zur Branchennews

23.06.2017

Auch im April legt NRW bei den Gästeankünften und -übernachtungen überdurchschnittlich zu https://t.co/nHAWVAKfbc… https://t.co/714nkD91i3

Tourismus NRW auf Twitter folgen

23.06.2017

Unsere saisonalen Themenpakete zum Reiseland #NRW helfen Journalisten bei Themenfindung und Recherche. https://t.co/z3DmdDGvjo

Tourismus NRW auf Twitter folgen

21.06.2017

Neu: Bochum nutzt WhatsApp als touristischen Infokanal

Zur NRW-Tournews

22.06.2017

Österreich - Frankreich - Belgien: Der Grand Départ lässt das Interesse an Düsseldorfreisen ansteigen… https://t.co/K3o6J8yWiH

Tourismus NRW auf Twitter folgen