Vier Kinder sitzen vor einem Fachwerkhaus im Museumsdorf und balancieren ihre selbstgeflochtenen Körbe auf dem Kopf

05.11.2014

Neues Projekt: Schüler wohnen im Museum

Leben und arbeiten wie anno dazumal

Autor: Silke Dames

Körbe flechten statt Computer spielen: Im Freilichtmuseum Detmold können Schüler ab Sommer 2015 für ein paar Tage ausprobieren, wie die Menschen auf dem Land früher gelebt und gearbeitet haben. Für das Projekt „Schüler wohnen und arbeiten im Museum“ wird zurzeit ein spätklassizistisches Wohnhaus aus dem Sauerland im Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) neu aufgebaut. Ab Juni 2015 können dann bis zu 30 Schüler in Deutschlands größtem Freilichtmuseum wohnen und werken. Sie können etwa schmieden, Brot backen, Kerzen machen oder Körbe flechten. Zunächst sollen die Programme für die Klassen drei bis acht angeboten werden. Später ist eine Erweiterung auf andere Altersgruppen oder auch Zielgruppen denkbar.

Internet: www.lwl.org/LWL/Kultur/LWL-Freilichtmuseum-Detmold/

WEITERE INFORMATIONEN

16.01.2019

Neue Welten im Museum Folkwang

Zur NRW-Tournews

19.12.2018

#urbanana-Awards werden 2019 zum zweiten Mal vergeben: Neue Ideen für städtetouristische Projekte gesucht

Zur Pressemitteilung

14.01.2019

Reiseland NRW präsentiert sich auf der Vakantiebeurs

Zur Branchennews

21.01.2019

Wir schließen uns an und sagen ebenfalls: #JazuWeltoffenheit! https://t.co/qu4vlJb9Mn

Tourismus NRW auf Twitter folgen

21.01.2019

Heute beginnt die Tour #CIMscoutNRW durch das Tagungsland NRW. Startpunkt ist der #Alpenpark in #Neuss im Hotel Fir… https://t.co/r9mMU1cSHu

Tourismus NRW auf Twitter folgen

16.01.2019

Neuer Qualitätsweg im Teutoburger Wald ausgezeichnet

Zur NRW-Tournews

21.01.2019

So düster ist er normalerweise nicht, unser @Veit_Lawrenz 😂. Aber es ist ja noch früh. Wir sind jedenfalls gespannt… https://t.co/mCH8FCkMF4

Tourismus NRW auf Twitter folgen