Vier Kinder sitzen vor einem Fachwerkhaus im Museumsdorf und balancieren ihre selbstgeflochtenen Körbe auf dem Kopf

05.11.2014

Neues Projekt: Schüler wohnen im Museum

Leben und arbeiten wie anno dazumal

Autor: Silke Dames

Körbe flechten statt Computer spielen: Im Freilichtmuseum Detmold können Schüler ab Sommer 2015 für ein paar Tage ausprobieren, wie die Menschen auf dem Land früher gelebt und gearbeitet haben. Für das Projekt „Schüler wohnen und arbeiten im Museum“ wird zurzeit ein spätklassizistisches Wohnhaus aus dem Sauerland im Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) neu aufgebaut. Ab Juni 2015 können dann bis zu 30 Schüler in Deutschlands größtem Freilichtmuseum wohnen und werken. Sie können etwa schmieden, Brot backen, Kerzen machen oder Körbe flechten. Zunächst sollen die Programme für die Klassen drei bis acht angeboten werden. Später ist eine Erweiterung auf andere Altersgruppen oder auch Zielgruppen denkbar.

Internet: www.lwl.org/LWL/Kultur/LWL-Freilichtmuseum-Detmold/

WEITERE INFORMATIONEN

18.07.2018

Neu in Winterberg: Rasant rodeln ohne Schnee

Zur NRW-Tournews

17.07.2018

Tourismus NRW gibt digitales Magazin zum Thema Barrierefreiheit heraus

Zur Pressemitteilung

13.07.2018

Neues Trendmagazin rückt Barrierefreiheit in den Fokus

Zur Branchennews

19.07.2018

#WhatsApp als Bewerbungskanal? Machen immer mehr Unternehmen - und das offenbar mit Erfolg, wie das Beispiel des Fr… https://t.co/sLofynQ6Qo

Tourismus NRW auf Twitter folgen

18.07.2018

Das glauben wir gern: Urlaub in Deutschland wird immer beliebter, sagt die BAT-Stiftung für Zukunftsfragen. Mehr Er… https://t.co/n68VOjMNcS

Tourismus NRW auf Twitter folgen

18.07.2018

Kölner Hotel ohne Mitarbeiter erhält Digital Leader Award

Zur NRW-Tournews

18.07.2018

#Tourismus und #Industrie passen nicht zusammen? Wir denken, dass es da viel Potenzial gibt und wollen dieses für d… https://t.co/fpIkuukVPs

Tourismus NRW auf Twitter folgen