Vier Kinder sitzen vor einem Fachwerkhaus im Museumsdorf und balancieren ihre selbstgeflochtenen Körbe auf dem Kopf

05.11.2014

Neues Projekt: Schüler wohnen im Museum

Leben und arbeiten wie anno dazumal

Autor: Silke Dames

Körbe flechten statt Computer spielen: Im Freilichtmuseum Detmold können Schüler ab Sommer 2015 für ein paar Tage ausprobieren, wie die Menschen auf dem Land früher gelebt und gearbeitet haben. Für das Projekt „Schüler wohnen und arbeiten im Museum“ wird zurzeit ein spätklassizistisches Wohnhaus aus dem Sauerland im Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) neu aufgebaut. Ab Juni 2015 können dann bis zu 30 Schüler in Deutschlands größtem Freilichtmuseum wohnen und werken. Sie können etwa schmieden, Brot backen, Kerzen machen oder Körbe flechten. Zunächst sollen die Programme für die Klassen drei bis acht angeboten werden. Später ist eine Erweiterung auf andere Altersgruppen oder auch Zielgruppen denkbar.

Internet: www.lwl.org/LWL/Kultur/LWL-Freilichtmuseum-Detmold/

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

08.03.2019

Kulturpäckchen bieten Entdeckungen abseits der Metropolen in NRW

Zur Pressemitteilung

18.04.2019

Tourismus NRW knüpft erstmals Kontakte in China

Zur Branchennews

18.04.2019

Für Radfahrer wird's jetzt noch einfacher, sich auf den Radwegen im #Ruhrgebiet zurechtzufinden. https://t.co/aGH8aVnCul

Tourismus NRW auf Twitter folgen

18.04.2019

Wir suchen nicht nur #Ostereier, wir suchen innovative Konzepte und Ideen aus nordrhein-westfälischen Tourismusbetr… https://t.co/dZbA3spNB4

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

18.04.2019

Ni hao aus Beijing 🙋‍♀️! Nach drei spannenden Messetagen auf der #COTTM präsentieren wir heute in einem Workshop no… https://t.co/r6CAl0L6aP

Tourismus NRW auf Twitter folgen