Schauspielhaus Bochum bei Nacht

05.12.2018

Neues Kulturticket fürs Ruhrgebiet erhältlich

Vorstellungen zum halben Preis

Autor: Silke Dames

Kulturfreunde finden im Ruhrgebiet künftig nicht nur ein besonders großes, sondern auch ein besonders günstiges kulturelles Angebot vor: Mit der neuen RuhrKultur.Card können sie 20 Museen, elf Theater und drei Kulturfestivals in 16 Städten bei freiem Eintritt oder vergünstigt besuchen. Die jetzt von Ruhr Tourismus vorgestellte Jahreskarte bietet vom 1. Januar bis 31. Dezember 2019 einmalig freien Eintritt in alle RuhrKunstMuseen, darunter etwa das Museum Folkwang in Essen, das Osthaus Museum Hagen und das Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna, sowie jeweils ein Vorstellungsticket zum halben Preis bei den RuhrBühnen, dazu gehören unter anderen das Schauspielhaus Bochum, das Theater Dortmund und die Deutsche Oper am Rhein im Theater Duisburg. Darüber hinaus bietet die Card 50 Prozent Rabatt auf je ein Vorstellungsticket für die Festivals Ruhrtriennale, Internationale Kurzfilmtage Oberhausen und Ruhrfestspiele Recklinghausen. Exklusiv erhält jeder Kartenkäufer gratis den RuhrKultur.Guide dazu, der entlang der Kulturangebote durch die Region führt.

Die RuhrKultur.Card ist ab sofort zum Preis von 45 Euro erhältlich.

www.ruhrkulturcard.de

 

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

18.06.2021

Die Bundesnotbremse und das Beherbergungsverbot haben auch im April ihre deutlichen Spuren in der Beherbergungsstat… https://t.co/vacjWFQEml

Tourismus NRW auf Twitter folgen

17.06.2021

Listen, Baby! Tourismus NRW setzt Musikkampagne mit neuen Inhalten fort

Zur Pressemitteilung

18.06.2021

Beherbergungsstatistik Jan.-Apr. 2021

Zur Branchennews

16.06.2021

Das ist schon herausragend, was in der Eifel in den vergangenen viereinhalb Jahren mit der “Wanderwelt der Zukunft”… https://t.co/VmQm3AZsss

Tourismus NRW auf Twitter folgen

22.06.2021

Das Angebot an Wanderwegen in #DeinNRW ist weiter gewachsen: Im Naturpark Schwalm-Nette gibt's zehn neue barrierear… https://t.co/YaFWEcAju8

Tourismus NRW auf Twitter folgen