20.08.2014

Neuer Reiseführer führt über die Route der Industriekultur

Industriedenkmäler und andere interessante Orte im Fokus

Autor: Tonia Haag

Zum Gasometer in Oberhausen, zur Kokerei Hansa in Dortmund und natürlich auch zum Unesco-Welterbe Zollverein in Essen gelangt man über die Route der Industriekultur im Ruhrgebiet. Ein neuer Reiseführer stellt auf rund 240 Seiten diese und zahlreiche weitere Ziele entlang der berühmten Route vor. Gegliedert nach Städten, die an der Strecke liegen, erhalten Leser nicht nur Informationen zu den einzelnen Kulturdenkmälern, sondern auch Tipps, was sie in der Umgebung sonst noch sehen und wo sie essen oder auch übernachten können.  Ergänzend ist dem Buch eine kleine Faltkarte beigelegt, auf der die Ankerpunkte und Erlebnisorte sowie besondere Panoramen der Industrielandschaft verzeichnet sind.

Das Buch unter dem Titel „Route der Industriekultur – Bewahrtes Erbe des Ruhrgebiets“ ist in der Reihe „explorise Ferienstraßen“ des Grebennikov-Verlags erschienen.

Internet: www.explorise.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

11.07.2019

Online-Magazin zum Tagungsmarkt der Zukunft

Zur Pressemitteilung

19.07.2019

Tourismus NRW sondiert neuen Markt für Tagungsland NRW

Zur Branchennews

19.07.2019

Wow, das ist mal eine beeindruckende Zahl 😲: Im vergangenen Jahr betrug das weltweite Exportvolumen, das durch Reis… https://t.co/zxpIYiB7cY

Tourismus NRW auf Twitter folgen

18.07.2019

Jetzt legt sie ab die MS Starnberg und unser Kollege @Veit_Lawrenz ist ist für das #Tagungsland #NRW mit an Bord ⛴… https://t.co/PNqQNCpWHR

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

17.07.2019

Die Niederländer, oder zumindest die @Zoover-Nutzer dort, haben #DeinNRW zum beliebtesten Campingreiseziel in Europ… https://t.co/h9p6qYwggu

Tourismus NRW auf Twitter folgen