20.08.2014

Neuer Reiseführer führt über die Route der Industriekultur

Industriedenkmäler und andere interessante Orte im Fokus

Autor: Tonia Haag

Zum Gasometer in Oberhausen, zur Kokerei Hansa in Dortmund und natürlich auch zum Unesco-Welterbe Zollverein in Essen gelangt man über die Route der Industriekultur im Ruhrgebiet. Ein neuer Reiseführer stellt auf rund 240 Seiten diese und zahlreiche weitere Ziele entlang der berühmten Route vor. Gegliedert nach Städten, die an der Strecke liegen, erhalten Leser nicht nur Informationen zu den einzelnen Kulturdenkmälern, sondern auch Tipps, was sie in der Umgebung sonst noch sehen und wo sie essen oder auch übernachten können.  Ergänzend ist dem Buch eine kleine Faltkarte beigelegt, auf der die Ankerpunkte und Erlebnisorte sowie besondere Panoramen der Industrielandschaft verzeichnet sind.

Das Buch unter dem Titel „Route der Industriekultur – Bewahrtes Erbe des Ruhrgebiets“ ist in der Reihe „explorise Ferienstraßen“ des Grebennikov-Verlags erschienen.

Internet: www.explorise.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

17.10.2018

Weihnachtsmärkte mit kulinarischen Spezialitäten

Zur NRW-Tournews

01.10.2018

Tourismus NRW sucht die besten Genuss-Erlebnisangebote

Zur Pressemitteilung

19.10.2018

Beherbergungsstatistik Jan.-Aug. 2018

Zur Branchennews

19.10.2018

Ranger gibt es viele in #DeinNRW, aber nur eine Rangerin. Hier erzählen wir ihre Geschichte:… https://t.co/PRub2sNvrH

Tourismus NRW auf Twitter folgen

19.10.2018

Der Hof Köhne im Schmallenberger Sauerland ist zum Ferienhof des Jahres gekürt worden, wir gratulieren! @wanderwelt https://t.co/DNVlLc780s

Tourismus NRW auf Twitter folgen

17.10.2018

Übernachten im Wipfel-Haus mit Whirlpool

Zur NRW-Tournews

18.10.2018

Chinesische Gruppentouren waren gestern, was chinesische Gäste heute wollen, hat eine neue Studie untersucht. Spann… https://t.co/ZAu2DrJsUy

Tourismus NRW auf Twitter folgen