Radfahrer machen Rast auf der Strecke

25.10.2017

Neuer Bahntrassen-Radweg im Ruhrgebiet bietet Panoramablicke

Unterwegs kommen Radler am Westfälischen Industriemuseum Zeche Nachtigall vorbei

Autor: Silke Dames

Ein neuer Radweg zwischen Ruhrgebiet und Bergischem Land bietet weite Blicke ohne anstrengende Anstiege: Der rund 60 Kilometer lange Rundkurs „Von Ruhr zur Ruhr“ verläuft weitestgehend auf ehemaligen Eisenbahntrassen und über alte Stein-Viadukte, die Panoramablicke bieten. Nach einem letzten Lückenschluss verbindet die Strecke nun Hattingen, Sprockhövel, Wetter und Witten, wo das Westfälische Industriemuseum Zeche Nachtigall direkt am Wegesrand liegt. Ein Teil des Weges führt über den RuhrtalRadweg.

Durch eine Anbindung an die Nordbahntrasse können Radler jetzt ohne Unterbrechung aus dem Ruhrgebiet bis nach Wuppertal radeln.

Internet: www.en-tourismus.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

30.11.2021

@StadtRevue, @KulturWest und @thedorf_de haben neue englischsprachige Stadtmagazine zu Köln, Düsseldorf und Ruhrgeb… https://t.co/SE88g9C8lb

Tourismus NRW auf Twitter folgen

10.11.2021

Beuys & Bike gewinnt renommierten Kulturmarken-Award

Zur Pressemitteilung

01.12.2021

Studierende entwickeln Antworten auf touristische Fragestellungen

Zur Branchennews

25.11.2021

Ampel-Koalitionsvertrag lässt für #Deutschlandtourismus hoffen: Mehr Koordination, mehr Austausch, Modernisierung,… https://t.co/gekOg6xSAr

Tourismus NRW auf Twitter folgen

03.12.2021

Noch ein Ritterschlag für #MeinRuhrgebiet! @NatGeo hat es als eines der Top-25-Reiseziele für 2022 ausgewählt. Wir… https://t.co/IpxctUDOhv

Tourismus NRW auf Twitter folgen