Landschaftstherapiepfad Der goldene Pfad: Weg zum Gipfelkreuz in der Niedersfelder Hochheide bei Winterberg

05.08.2015

Neuer Landschaftstherapiepfad im Sauerland eröffnet

Auf einem Rundwanderweg bei Winterberg können Wanderer ihre Sinne schulen

Autor: Anna Sophie Pietsch

Alle Sinne nutzen, den Körper in Bewegung spüren, und dann wieder zur Ruhe kommen: Der neue Landschaftstherapiepfad auf der Hochheide Niedersfeld im Sauerland setzt zur tiefen Entspannung auf ein umfassendes Naturerlebnis. Auf dem fünf Kilometer langen Rundwanderweg bei Winterberg geben Tafeln an zehn Stationen Anregungen für eine achtsamere Wahrnehmung der Natur. Der Weg beginnt im Ortskern Niedersfeld, direkt an der B 480, und führt auf die Gipfel der Hochheide im Naturschutzgebiet Neuer Hagen. Demnächst sollen zusätzlich ausgebildete „Landschaftscoaches“ Wanderer über den Landschaftstherapiepfad führen und sie zu feineren Sinneswahrnehmungen anleiten.

Das Angebot der Ferienwelt Winterberg richtet sich mit seinem meditativen Ansatz besonders an gesundheitsorientierte Urlauber. Gleichzeitig dient der Landschaftstherapiepfad dem Naturschutz, da er Wanderer über ausgewiesene Wege leitet und somit Pflanzen und Tieren ihren Lebensraum lässt.

www.winterberg.de/Der-Goldene-Pfad

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

17.10.2018

Weihnachtsmärkte mit kulinarischen Spezialitäten

Zur NRW-Tournews

01.10.2018

Tourismus NRW sucht die besten Genuss-Erlebnisangebote

Zur Pressemitteilung

19.10.2018

Beherbergungsstatistik Jan.-Aug. 2018

Zur Branchennews

19.10.2018

Ranger gibt es viele in #DeinNRW, aber nur eine Rangerin. Hier erzählen wir ihre Geschichte:… https://t.co/PRub2sNvrH

Tourismus NRW auf Twitter folgen

19.10.2018

Der Hof Köhne im Schmallenberger Sauerland ist zum Ferienhof des Jahres gekürt worden, wir gratulieren! @wanderwelt https://t.co/DNVlLc780s

Tourismus NRW auf Twitter folgen

17.10.2018

Übernachten im Wipfel-Haus mit Whirlpool

Zur NRW-Tournews

18.10.2018

Chinesische Gruppentouren waren gestern, was chinesische Gäste heute wollen, hat eine neue Studie untersucht. Spann… https://t.co/ZAu2DrJsUy

Tourismus NRW auf Twitter folgen