m Herzen der Stadt gelegen, ist der Elisenbrunnen das Wahrzeichen der Kur- und Badestadt Aachen. Hier treten die heißen Quellen sichtbar zu Tage, die nicht nur Karl der Große, sondern schon die Römer zu schätzen wussten.

04.04.2018

Neue Tour durch Aachen: Stadt des Wassers

Teilnehmer lernen unterirdische Flüsse kennen

Autor: Silke Dames

Aachen hat seinem Wasser viel zu verdanken: Das Element hat der Kaiserstadt nicht nur ihren Namen gegeben, denn der leitet sich von „ahha“, dem germanischen Wort für Wasser ab. Die heilenden Mineral-Thermalquellen haben den Ruf als Heilbad gefestigt. Nicht umsonst richtete sich Kaiser Karl der Große seine Lieblingspfalz dort ein. Eine neue Stadtführung informiert Besucher über unterschiedliche Bedeutungen des Wassers für Aachen und seine Bewohner. So lernen Teilnehmer etwa unterirdische Flüsse kennen.

Die rund zweistündige öffentliche Führung „Stadt des Wassers – Urbs Aquensis“ findet am 11. April, 8. Juli und 15. August 2018 statt. Treffpunkt ist der Elisenbrunnen, das Wahrzeichen der Kur- und Badestadt Aachen. In dem klassizistischen Bau plätschern die heißen Quellen in zwei Brunnen. Die Tour kann auch als Gruppenführung zu gesonderten Terminen gebucht werden.

Internet: www.aachen-tourismus.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

01.03.2021

Einladung: Pressekonferenz „Da sein, wo die Kunden suchen: Startschuss für den Tourismus 4.0“

Zur Pressemitteilung

26.02.2021

Beuys, Beethoven und Natur - Tourismus NRW präsentiert sich auf der digitalen ITB Berlin NOW

Zur Branchennews

02.03.2021

Da sage noch einer, Tourismusorganisationen seien nicht innovativ. Bestes Beispiel: die Kollegen von… https://t.co/jOsxTIFZ2R

Tourismus NRW auf Twitter folgen

25.02.2021

Zirkus gibt's aktuell nicht, aber Zirkustiere: Zirkusfamilie Zinneker lädt auf dem Parkplatz des Wunderlands Kalkar… https://t.co/jGREjsUImQ

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

16.02.2021

Die offiziellen Beherbergunszahlen für 2020 fallen minimal besser aus, als in unserer Hochrechnung angenommen. Denn… https://t.co/rKMtJ8DXiP

Tourismus NRW auf Twitter folgen