Zur Nacht der Industriekultur strahlt die Jahrhunderthalle in Bochum in rotem und grünem Licht

22.03.2017

Neue Spielorte der ExtraSchicht vorgestellt

46 Spielorte in 21 Städten bespielt von 2.000 Künstlern

Autor: Silke Dames

Bei der nächsten Nacht der Industriekultur am 24. Juni 2017 sind das Künstlerhaus in Dortmund, 1924 als Waschkaue gebaut, sowie die Maschinenhalle Pattberg in Moers erstmals als zwei der insgesamt 46 Spielorte dabei.  In Moers können die ExtraSchicht-Besucher mit Hilfe einer interaktiven Lichtinstallation die Umgebung nach eigenen Vorstellungen gestalten, in Dortmund werden Fotos aus der Vergangenheit des Gebäudes sowie aus der alltäglichen Lebenswelt gezeigt.

Rund 200.000 Besucher werden zur 17. ExtraSchicht  in 21 Städten der Metropole Ruhr erwartet. Sie können von 18 bis 2 Uhr über ehemalige Werks- und Zechengelände streifen, Halden und Hochöfen erklimmen und Kultur in Gasometern und Maschinenhallen erleben. 2.000 Künstler laden zum Mitmachen ein.

Bis zum 8. Mai gibt es das ExtraSchicht-Ticket, das auch als Fahrkarte gilt, zum Frühbucherpreis von 12 statt 17 Euro.

Internet:  www.extraschicht.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

17.10.2018

Weihnachtsmärkte mit kulinarischen Spezialitäten

Zur NRW-Tournews

01.10.2018

Tourismus NRW sucht die besten Genuss-Erlebnisangebote

Zur Pressemitteilung

19.10.2018

Beherbergungsstatistik Jan.-Aug. 2018

Zur Branchennews

19.10.2018

Ranger gibt es viele in #DeinNRW, aber nur eine Rangerin. Hier erzählen wir ihre Geschichte:… https://t.co/PRub2sNvrH

Tourismus NRW auf Twitter folgen

19.10.2018

Der Hof Köhne im Schmallenberger Sauerland ist zum Ferienhof des Jahres gekürt worden, wir gratulieren! @wanderwelt https://t.co/DNVlLc780s

Tourismus NRW auf Twitter folgen

17.10.2018

Übernachten im Wipfel-Haus mit Whirlpool

Zur NRW-Tournews

18.10.2018

Chinesische Gruppentouren waren gestern, was chinesische Gäste heute wollen, hat eine neue Studie untersucht. Spann… https://t.co/ZAu2DrJsUy

Tourismus NRW auf Twitter folgen