23.08.2017

Neue Rätseltour in Köln

Mordfall in der Street-Art Szene

Autor: Valeria Melis

Das Start-up planlos.in bietet seit Juli mit „Exit Ehrenfeld“ eine neue Rätseltour in Köln an. Die Tour fordert von ihren Spielern ein besonderes detektivisches Gespür: Aufzuklären ist ein Mordfall in der Street Art-Szene. Bei ihren Ermittlungen durchqueren die Spieler Ehrenfeld und tauchen ein in eine Welt von Graffitis, Paste-Ups und Wandgemälden.

Wie die bisherigen planlos.in-Touren ist auch „Exit Ehrenfeld“ vorab im Internet zu buchen. Spieltag und Gruppengröße sind frei wählbar, empfohlen werden drei bis fünf Spieler. Bei der etwa zweistündigen Tour bekommt die Gruppe kurze Rätsel und Wegbeschreibungen per SMS auf das Handy geschickt, die sie zusammen lösen muss. Jedes Rätsel bringt die Spieler der Überführung des Mörders ein Stück näher und zeigt ausgewählte Ehrenfelder Street Art. Während der Rätseltour wird die Zeit gemessen und das Team, das alle Aufgaben schnell und fehlerfrei löst, hat die Chance, in die planlos.in-Bestenliste aufgenommen zu werden. Natürlich kann jede Gruppe ihr eigenes Tempo bestimmen und auch erst einmal alle gesammelten Eindrücke auf sich wirken lassen. Geschrieben wurde die Rätseltour wie auch die anderen beiden Kölner Rätseltouren „Das Geheimnis des Dombaumeisters“ und „Der Dornröschen-Club“ von der lokalen Autorin Anke von Heyl.

Internet: www.planlos.in

WEITERE INFORMATIONEN

16.09.2021

Die Gäste- und Übernachtungszahlen in #DeinNRW liegen immer noch deutlich unter den Werten von 2019, aber es ist ei… https://t.co/RXIxfojvql

Tourismus NRW auf Twitter folgen

18.08.2021

Sommerferien 2021: Erste Aufwärtstrends trotz insgesamt durchwachsener Bilanz

Zur Pressemitteilung

16.09.2021

Beherbergungsstatistik Jan.-Jul. 2021

Zur Branchennews

14.09.2021

Aufs Rad steigen, Landschaft genießen und unterwegs Kunstwerke entdecken und per App zum Leben erwecken - geht wund… https://t.co/BJidiva88w

Tourismus NRW auf Twitter folgen

17.09.2021

Mittwoch sind wir mit unserem @goingurbanana-Projekt auf der #ruhrSTARTUPWEEK dabei. Ab 18 Uhr diskutieren wir mit… https://t.co/7UFBAdTG7Y

Tourismus NRW auf Twitter folgen