Außenansicht der Dominikanerkirche, in der ab 17. Juni 2018 das Richter-Kunstwerk zu sehen ist

30.05.2018

Neue Kunst für Münster: Ein Geschenk von Gerhard Richter

Foucaultsches Pendel ist dauerhaft für die Öffentlichkeit zugänglich

Autor: Silke Dames

Münster bekommt ein weiteres Kunstwerk: Gerhard Richter hat eigens für die barocke Dominikanerkirche ein Foucaultsches Pendel entworfen. Am 17. Juni 2018 übergibt der Künstler seine Installation „Zwei Graue Doppelspiegel für ein Pendel“ feierlich an die Stadt. Anschließend ist der neue Kunstraum in dem frühbarocken Denkmal dauerhaft für die Öffentlichkeit zugänglich. Richter, der zu den renommiertesten Künstlern weltweit zählt, schenkt der Stadt Münster das Objekt.

Das Pendel wird in der hohen Vierungskuppel der profanierten Kirche verankert. An einem 29 Meter langen Seil schwingt es exakt vier Zentimeter über einer kreisrund gestalteten Bodenfläche mit einem Durchmesser von rund vier Metern.

Während es ununterbrochen schwingt, dreht sich die Ebene unter der Kugel infolge der Erdrotation langsam nach Osten. Diese dauerhafte Bewegung, aber auch der Kirchenraum und seine Besucher spiegeln sich in vier Glastafeln, die paarweise vor den Wänden der Vierungskuppel angebracht sind und ebenfalls zum Kunstwerk gehören.

Mit dem Foucaultschen Pendel gelang dem französischen Physiker Léon Foucault 1851 ein von der katholischen Kirche anerkannter Nachweis, dass sich die Erde in unserem Sonnensystem um sich selbst dreht.

Wer durch Münster spaziert, trifft überall in der Stadt auf Kunst. Allein die große Open Air-Schau „Skulptur Projekte“, die alle zehn Jahre ein riesiges internationales Publikum anzieht, hat seit der Premiere 1977 für über 40 Skulpturen im öffentlichen Raum gesorgt.

Internet: www.stadt-muenster.de/dominikanerkirche  | www.skulptur-projekte-archiv.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

19.09.2018

"Game of Thrones"-Ausstellung feiert Deutschlandpremiere in Oberhausen

Zur NRW-Tournews

14.09.2018

Geschäftsführerin des NRW-Tourismusverbands in den Tourismusbeirat der Bundesregierung berufen

Zur Pressemitteilung

18.09.2018

Tourismus NRW stellt britischen Influencern Städtereiseziele vor

Zur Branchennews

21.09.2018

Und noch eine Personalie aus der NRW-Tourismuswirtschaft: Der bisherige Leiter, Christian Woronka, verlässt das Col… https://t.co/wCSh4WJFx5

Tourismus NRW auf Twitter folgen

21.09.2018

Personalwechsel am @AirportCGN: Der technische Geschäftsführer des Köln-Bonner Flughafens, Athanasios Titonis, verl… https://t.co/tqlXKBw1xz

Tourismus NRW auf Twitter folgen

19.09.2018

Kakaomalerei auf Kölner Markt der Chocolatiers

Zur NRW-Tournews

21.09.2018

Düsseldorf Congress bekommt mit Maria Kofidou eine neue Geschäftsführerin: https://t.co/3oScgkt9y3 https://t.co/l3pAdOBDQu

Tourismus NRW auf Twitter folgen