08.11.2017

Neue Dauerausstellung für rock’n’popmuseum Gronau

13 Jahre Dauerbetrieb haben Spuren hinterlassen

Autor: Silke Dames

Das rock’n’popmuseum in Gronau wird umgebaut: Bis Sommer 2018 sollen Innenräume, Technik und Ausstellung modernisiert werden. Am 12. November ist es deshalb zum vorerst letzten Mal für Besucher geöffnet. Zu den wesentlichen Änderungen zählt der Umzug der Dauerausstellung aus dem Untergeschoss ins Erdgeschoss sowie deren Umgestaltung. So sollen Besucher künftig erfahren, welche Bedeutung Popmusik für Themen wie Rebellion, Kleidung und Tanz hatte und hat. Bisher war die Ausstellung chronologisch aufgebaut. Im Untergeschoss des Gebäudes ist ein Clubbereich für Wechselausstellungen und Livekonzerte geplant.

Für die Modernisierung hat das rock’n’popmuseum 1,6 Millionen Euro akquiriert; zu den Zuschussgebern zählen unter anderem Bund und Land, die Stadt Gronau, die NRW-Stiftung sowie der Landschaftsverband Westfalen-Lippe.

Internet: www.rock-popmuseum.com

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

04.06.2020

Einladung: Pressekonferenz "Immobilienwirtschaft und Tourismus - Neue Allianzen für den Kreativ- und Digitalstandort NRW"

Zur Pressemitteilung

05.06.2020

NRW-Flughäfen erleben historischen Einbruch

Zur Branchennews

04.06.2020

Der @UNESCOWelterbe-Tag feiert am 7. Juni seine digitale Premiere. Wer so lange nicht warten will, kann sich unsere… https://t.co/Ex5hIFkYtr

Tourismus NRW auf Twitter folgen

02.06.2020

Gute Nachrichten aus dem Münsterland: Das Center for Literature auf Burg Hülshoff erhält Millionen-Förderung von Bu… https://t.co/UTfDNdkbWJ

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

28.05.2020

Ab übermorgen kehrt ein weiteres kleines Stück Normalität in unseren Alltag in #DeinNRW zurück: Unter anderem werde… https://t.co/ucVBwy1DvC

Tourismus NRW auf Twitter folgen