08.11.2017

Neue Dauerausstellung für rock’n’popmuseum Gronau

13 Jahre Dauerbetrieb haben Spuren hinterlassen

Autor: Silke Dames

Das rock’n’popmuseum in Gronau wird umgebaut: Bis Sommer 2018 sollen Innenräume, Technik und Ausstellung modernisiert werden. Am 12. November ist es deshalb zum vorerst letzten Mal für Besucher geöffnet. Zu den wesentlichen Änderungen zählt der Umzug der Dauerausstellung aus dem Untergeschoss ins Erdgeschoss sowie deren Umgestaltung. So sollen Besucher künftig erfahren, welche Bedeutung Popmusik für Themen wie Rebellion, Kleidung und Tanz hatte und hat. Bisher war die Ausstellung chronologisch aufgebaut. Im Untergeschoss des Gebäudes ist ein Clubbereich für Wechselausstellungen und Livekonzerte geplant.

Für die Modernisierung hat das rock’n’popmuseum 1,6 Millionen Euro akquiriert; zu den Zuschussgebern zählen unter anderem Bund und Land, die Stadt Gronau, die NRW-Stiftung sowie der Landschaftsverband Westfalen-Lippe.

Internet: www.rock-popmuseum.com

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

07.11.2018

Cranger Weihnachtszauber bietet Nervenkitzel und Nostalgie

Zur NRW-Tournews

01.10.2018

Tourismus NRW sucht die besten Genuss-Erlebnisangebote

Zur Pressemitteilung

07.11.2018

Mitglieder erhalten ersten Einblick in neue Landestourismusstrategie

Zur Branchennews

13.11.2018

Der @dtv_tourismus will sich beim Thema #Bildung stärker engagieren und startet eine Online-Umfrage zur… https://t.co/SyL08N8pXF

Tourismus NRW auf Twitter folgen

13.11.2018

7/7 Letzter Tag der #blackandwhitechallenge für uns - 7 Tage, 7 Bilder ohne Menschen und Erklärungen. Liebe Kollege… https://t.co/FnSd8jg4YY

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.11.2018

Mit persönlichem Guide zum Deutschen Wandertag 2019

Zur NRW-Tournews

13.11.2018

Von uns ebenfalls einen herzlichen Glückwunsch nach Bielefeld! Weiter so! 👍🥇 https://t.co/6nWacAxF6g

Tourismus NRW auf Twitter folgen