Die Anlage zum Schiffe heben vor blauem Himmel mit dunklen Wolken

03.02.2016

Neue Ankerpunkte der Europäischen Route der Industriekultur in NRW

Schiffshebewerk und Hüttenwerk kommen als Nummer 90 und 91 dazu

Autor: Tonia Haag

Das Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop und die Henrichshütte Hattingen sind neue Ankerpunkte der European Route of Industrial Heritage (ERIH). Die beiden Industriemuseen des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) sind damit europaweit die Ankerpunkte Nummer 90 und 91.

Als Ankerpunkte der Europäischen Route der Industriekultur werden Orte von besonderer historischer Wichtigkeit und hoher touristischer Attraktivität ausgewählt. Insgesamt verläuft die Route durch 14 europäische Länder. In Deutschland gehören unter anderem auch die Zeche Zollverein in Essen und der Landschaftspark Duisburg-Nord zu den Höhepunkten der Route.

Dieser Artikel wurde verschlagwortet unter:

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

20.04.2021

So klingt @VisitDusseldorf 🎧😍 . Danke @gntblive fürs Produzieren! #Tourismus https://t.co/VeF2Jzjyrc

Tourismus NRW auf Twitter folgen

22.04.2021

Neue Reihe: NRWs elektronische Clubszene und Popkultur im Portrait

Zur Pressemitteilung

25.03.2021

Neues Reisemagazin stellt kulturelle Highlights in den Vordergrund

Zur Branchennews

16.04.2021

Radtouren kann man nie genug planen 🚴😍. 15 der schönsten Touren durch #DeinNRW gibt's samt Geheimtipps am Wegesrand… https://t.co/3hCKZZEASD

Tourismus NRW auf Twitter folgen

21.04.2021

Unsere Kollegen aus der Eifel zeigen volles Engagement, wenn's um die Entwicklung barrierefreier Angebote geht 💪. A… https://t.co/ozy0TGRIB7

Tourismus NRW auf Twitter folgen