Stollen zwischen den Stalagmiten der Tropfsteinhöhle

29.10.2014

Neu: Weihnachtsstollen aus der Dechenhöhle

Eine konstante Temperatur und hohe Luftfeuchtigkeit sorgen für optimale Reifung

Autor: Silke Dames

Eine der schönsten Tropfsteinhöhlen Deutschlands hat eine neue Spezialität hervorgebracht: Ab sofort gibt es „Original Dechenhöhlenstollen“ aus dem Sauerland. Vier Wochen lang hat der Weihnachtskuchen in der Iserlohner Höhle gelagert. Nach Angaben des Konditors kann er dort dank einer konstanten Temperatur von 10 Grad Celsius und hoher Luftfeuchtigkeit optimal reifen. Die Aromen der einzelnen Rohstoffe könnten sich so besonders gut entfalten und der nach einem alten Familienrezept gebackene Stollen erhalte einen außergewöhnlichen Geschmack, heißt es.

Der Stollen ist die zweite Spezialität mit Höhlenaroma: 2013 hatte der erste Höhlenwhisky Deutschlands die Dechenhöhle nach drei Jahren Reifezeit verlassen. Der Original Dechenhöhlenstollen wird zu den traditionellen „Weihnachtlichen Höhlenführungen mit Kerzenlicht und Musik“ in der Dechenhöhle am 14. und 21. Dezember im Höhlenmuseum angeboten. Außerdem kann er online beim Konditor bestellt werden.

Internet: www.dechenhoehle.de |  www.ruebezahl-baude.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

08.03.2019

Kulturpäckchen bieten Entdeckungen abseits der Metropolen in NRW

Zur Pressemitteilung

21.03.2019

Broschüre „Kulturschätze im ländlichen Raum“ erschienen

Zur Branchennews

28.01.2019

Schöne Übersicht vom @Tourismusblog zu den 25 digitalen Trends im Tourismus 2019: https://t.co/wpGXnCaJWo #Digitalisierung

Tourismus NRW auf Twitter folgen

25.01.2019

Das CIM-Scout-Team hat das Tagungsland NRW unter die Lupe genommen – und sie waren ziemlich beeindruckt, wenn man i… https://t.co/giQjbWCkqn

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

24.01.2019

Bei der 12. OWL Kulturkonferenz am 12. Februar im Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn wird die Frage diskutiert… https://t.co/58wZmYgrEB

Tourismus NRW auf Twitter folgen