27.02.2019

Neu: Übernachten in Safari-Lodges

Affen und Geparden aus der Nähe beobachten

Autor: Silke Dames

Zum 50. Geburtstag gibt sich der Zoo Safaripark Stukenbrock bei Paderborn nicht nur einen neuen Namen, sondern eröffnet auch neue Attraktionen: Als Safariland Stukenbrock bietet der Park Besuchern 48 Safari-Mobilheim-Lodges und Safari-Zelt-Lodges als Übernachtungsmöglichkeiten sowie einen neuen rund 1.000 Quadratmeter großen Indoor-Spielpark. Die Unterkünfte sind dabei so positioniert, dass Affen und Geparden von dort bequem beobachten werden können.

Seit seiner Eröffnung 1969 bietet der Park Besuchern die Möglichkeit, exotische Tiere wie Giraffen und weiße Bengaltiger aus der Nähe zu betrachten.

www.safariland-stukenbrock.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

22.07.2021

Angesichts der Hochwasserkatastrophe informieren wir auf unserem Branchenportal über die aktuelle Lage im Land sowi… https://t.co/SDPLLUzRLr

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.07.2021

Bundesweite Sommerkampagne für das Reiseland NRW geht an den Start

Zur Pressemitteilung

22.07.2021

Fashion-Festival „Strike a pose“ bringt mit Destinationspartner urbanana die rheinische und internationale Kunst- und Modeszene nach Nordrhein-Westfalen

Zur Branchennews

20.07.2021

Wegen des anhaltenden Lockdowns lagen die Gäste- und Übernachtungszahlen in #DeinNRW auch im Mai wieder deutlich un… https://t.co/3CJ6qVwfcL

Tourismus NRW auf Twitter folgen

22.07.2021

⚠ @DEHOGA_NRW, @deutschetelekom und Bundesverband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft haben unter 0800/9886071 H… https://t.co/d4Jrko1qME

Tourismus NRW auf Twitter folgen