Westfalen Culinarium Bier-Braukessel

06.09.2017

Neu: Reisetipps für das Bierland NRW

Bierroute der Gegensätze führt nach Köln und Düsseldorf

Autor: Silke Dames

Rund ums Bier gibt es in NRW viele Geschichten zu erzählen: Hier steht die älteste Altbierbrauerei der Welt, es gibt schwimmende Biergärten und viele Biererlebnisse mehr.

In einem Themenpaket fasst Tourismus NRW jetzt Basiswissen rund um Altbier, Kölsch, Pils und Craftbier-Spezialitäten zusammen, bietet aber auch konkrete Reisetipps rund ums Gebraute. Drei neue Routenvorschläge machen es Besuchern leicht, die für NRW typischen Bierspezialitäten kennen zu lernen. Die „Bierroute der Gegensätze“ etwa führt unter anderem zur älteste Hausbrauerei Düsseldorfs und zur letzten innerstädtischen Brauerei Kölns. Auf einer Tour durch den Teutoburger Wald begegnen Bierinteressierte zum Beispiel drei brauenden Damen, die im hauseigenen Garten seltene Pflanzen anbauen.

Eine Übersicht über besonders schöne Brauereien, Brauhäuser und Biergärten gibt Tipps für besondere Orte, an denen das Traditionsgetränk je nach Wetter drinnen oder draußen serviert wird.

Das Bierland NRW

 

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

18.07.2018

Neu in Winterberg: Rasant rodeln ohne Schnee

Zur NRW-Tournews

17.07.2018

Tourismus NRW gibt digitales Magazin zum Thema Barrierefreiheit heraus

Zur Pressemitteilung

13.07.2018

Neues Trendmagazin rückt Barrierefreiheit in den Fokus

Zur Branchennews

19.07.2018

Ein Hotel so ganz ohne Mitarbeiter vor Ort? Gibt's. Die Macher des Koncept Hotels in #Köln verstehen ihr Haus als A… https://t.co/IXCdpReogu

Tourismus NRW auf Twitter folgen

19.07.2018

#WhatsApp als Bewerbungskanal? Machen immer mehr Unternehmen - und das offenbar mit Erfolg, wie das Beispiel des Fr… https://t.co/sLofynQ6Qo

Tourismus NRW auf Twitter folgen

18.07.2018

Kölner Hotel ohne Mitarbeiter erhält Digital Leader Award

Zur NRW-Tournews

18.07.2018

Das glauben wir gern: Urlaub in Deutschland wird immer beliebter, sagt die BAT-Stiftung für Zukunftsfragen. Mehr Er… https://t.co/n68VOjMNcS

Tourismus NRW auf Twitter folgen