02.12.2015

Neu in NRW: Naturpark Sauerland-Rothaargebirge

Zu den touristischen Highlights zählen auch die Bruchhauser Steine bei Olsberg

Autor: Silke Dames

Der Naturpark Sauerland-Rothaargebirge gehört jetzt offiziell zur Familie der Naturparke Deutschlands. NRW-Umweltminister Johannes Remmel übergab am 30. November 2015 in Siegen den Bescheid und damit das letzte fehlende Dokument, um den Naturpark offiziell anzuerkennen.

Der neue Naturpark umfasst die Gebiete der ehemaligen Naturparke Homert, Ebbegebirge und Rothaargebirge. Hinzu kommen weitere Bereiche aus den Kreisen Olpe und Siegen-Wittgenstein, dem Märkischen Kreis und dem Hochsauerlandkreis. Mit den neuen Flächen kommen über 1000 Quadratkilometer Fläche hinzu. insgesamt umfasst der neue Naturpark damit eine Fläche von 3826 Quadratkilometern. Damit ist er der größte Naturpark in Nordrhein-Westfalen und nach dem Naturpark Südschwarzwald der zweitgrößte in ganz Deutschland.

Touristische Highlights des neuen Naturparks sind zum Beispiel der Rothaarsteig, die Ruhrquelle, die Attahöhle oder das Felsenmeer bei Hemer. Durch die Erweiterung der Kulisse liegen nun auch die Bruchhauser Steine bei Olsberg, die als erstes Nationales Naturmonument in NRW ausgewiesen werden sollen, in dem Bereich des neuen Naturparks.

Der Wunsch, sich zusammenzuschließen und neu aufzustellen, war das Ergebnis eines moderierten Prozesses in der Region, der 2013 mit einer breiten Beteiligung der Öffentlichkeit gestartet ist. Die Gründungsversammlung des Naturparkvereins Sauerland-Rothaargebirge fand schließlich am 29. April 2015 in Schmallenberg statt.

Internet: www.umwelt.nrw.de

Dieser Artikel wurde verschlagwortet unter:

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

24.03.2020

Reiseland NRW digital erleben

Zur Pressemitteilung

02.04.2020

Corona-Kabinett beschließt Gutschein-Regelung

Zur Branchennews

02.04.2020

Toll, dass es an immer mehr Orten Lieferportale gibt, die Kunden und Gastronomen/Händler in der #Corona-Krise zusam… https://t.co/wg7cbpQEOh

Tourismus NRW auf Twitter folgen

31.03.2020

@nafets2 @pascal_dus Trotz allem wird auch aktuell im Hintergrund an vielen Themen weiter gearbeitet.

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

30.03.2020

Die Umfrage des DIHK zeigt vor allem für die Tourismusbranche ein dramatisches Bild: Praktisch 100 Prozent der Unte… https://t.co/WntoDDyvdh

Tourismus NRW auf Twitter folgen