Radfahrer und Fußgänger laufen an dem historischen Rathaus in Münster vorbei.

15.03.2017

Neu in Münster: App mit Rabattkarte für touristische Highlights

Freier Eintritt in Friedenssaal, Burg Hülshoff und verschiedene Museen

Autor: Silke Dames

Museen, Stadtführungen, Zoobesuch zum günstigen Preis: Münster bietet seinen Besuchern eine neue Touristenkarte, wahlweise in Papierform oder digital. Über die Münstercard-App können sich Gäste nicht nur jederzeit  ganz bequem mit der Rabatt-Karte versorgen, sondern haben zugleich alle Infos zu den beteiligten Sehenswürdigkeiten und Freizeitzielen, zu ihren Öffnungszeiten und genauen Standorten sowie zum öffentlichen Nahverkehr parat. Diesen digitalen Kombi-Service gibt es nirgendwo sonst: Die App ist nach Angaben der beteiligten Partner, den Stadtwerken Münster und Münster Marketing, deutschlandweit die erste ihrer Art.

Karteninhaber haben freien Eintritt zu 15 Ausflugszielen, darunter der Friedenssaal im Historischen Rathaus, das Kunstmuseum Pablo Picasso oder Burg Hülshoff, auch Stadtführungen, Fahrradleihe und die Nutzung des ÖPNV sind für Karteninhaber gratis.

Internet: www.muenstercard.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

16.01.2019

Neue Welten im Museum Folkwang

Zur NRW-Tournews

19.12.2018

#urbanana-Awards werden 2019 zum zweiten Mal vergeben: Neue Ideen für städtetouristische Projekte gesucht

Zur Pressemitteilung

14.01.2019

Reiseland NRW präsentiert sich auf der Vakantiebeurs

Zur Branchennews

21.01.2019

Wir schließen uns an und sagen ebenfalls: #JazuWeltoffenheit! https://t.co/qu4vlJb9Mn

Tourismus NRW auf Twitter folgen

21.01.2019

Heute beginnt die Tour #CIMscoutNRW durch das Tagungsland NRW. Startpunkt ist der #Alpenpark in #Neuss im Hotel Fir… https://t.co/r9mMU1cSHu

Tourismus NRW auf Twitter folgen

16.01.2019

Neuer Qualitätsweg im Teutoburger Wald ausgezeichnet

Zur NRW-Tournews

21.01.2019

So düster ist er normalerweise nicht, unser @Veit_Lawrenz 😂. Aber es ist ja noch früh. Wir sind jedenfalls gespannt… https://t.co/mCH8FCkMF4

Tourismus NRW auf Twitter folgen