Zeche Radbod in Hamm

27.07.2016

Erste Führungen auf Zeche Radbod

Das Industriedenkmal stellt eine Station auf der Route der Industriekultur dar

Autor: Silke Dames

Im Ruhrgebiet ist ein neues Ausflugsziel in Sachen Industriekultur hinzugekommen: Die Zeche Radbod in Hamm ist ab sofort für Besucher zugänglich. An jedem zweiten und vierten Sonntag im Monat bieten Führungen Wissenswertes über die Geschichte der 1990 stillgelegten Zeche, ihre Kumpel und das damalige Bergmannsleben.

Schacht 1 und 2 der Zeche Radbod sowie die dazugehörigen Maschinenhäuser zählen seit 2000 zu den Industriedenkmalen in Nordrhein-Westfalen. Die beiden Fördergerüste, die in den Jahren 1908/1909 entstanden, ragen nun  wieder gut sichtbar 32 Meter hoch und frisch restauriert in den Hammer Himmel. Die Zeche Radbod ist eine der Stationen auf der Route der Industriekultur.

Internet: www.industriedenkmal-stiftung.dewww.route-industriekultur.ruhr

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

13.05.2019

Neues Magazin von Tourismus NRW bietet Inspiration zu Naturtrips, Kultur-Ausflügen und Städtereisen

Zur Pressemitteilung

21.05.2019

Beherbergungsstatistik 1. Quartal 2019

Zur Branchennews

22.05.2019

Mehr Teilnehmer, mehr hybride Veranstaltungen und überhaupt mehr Diversifizierung: Das sind knapp zusammengefasst d… https://t.co/A3qphcV48g

Tourismus NRW auf Twitter folgen

21.05.2019

Die Tourismusbranche in #DeinNRW macht weiter Jagd auf Rekorde: Im ersten Quartal 2019 sind Gäste- und Übernachtung… https://t.co/67W3o9WIaP

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

21.05.2019

Guten Morgen aus #Frankfurt! Wenige Minuten vor dem Start der #IMEX19 noch einmal durchatmen, da heute viele Gesprä… https://t.co/1a1THjTDcL

Tourismus NRW auf Twitter folgen