Gesund in NRW Möhnesee

29.11.2017

Neu am Möhnesee: Auszeit speziell für Frauen

Das Ziel: individuelle Strategien für mehr berufliche und private Zufriedenheit finden

Autor: Silke Dames

Abstand zum Alltag mit Beruf, Mann und Kindern, den Kopf frei bekommen und neue Perspektiven finden: Im Sauerland gibt es jetzt neue Kurzurlaubspakete speziell für Frauen. Der weite Blick über den Möhnesee, die Ruhe in der Natur sowie Gespräche mit einem ausgebildeten Coach, zugleich Stress- und Burnout-Beraterin, sollen dazu anregen, neue Möglichkeiten für die persönliche Entwicklung zu entdecken.

Das Angebot „Rede-Zeit“ richtet sich an Frauen 50plus, die auf ausgedehnten Spaziergängen mit einer ausgebildeten Beraterin besprechen können, was sie in diesem Lebensabschnitt beschäftigt. Das Paket „Meine Zeit“ bietet Managerinnen, Führungskräften und Existenzgründerinnen eine Auszeit vom anspruchsvollen Alltag an und zeigt individuelle Strategien für mehr berufliche und private Zufriedenheit auf.

„Basislager“ der Coachings ist das Hotel direkt am Möhnesee, das für Gespräche an Regentagen ein überdimensionales Holzfass zur Verfügung stellt, das zum See hin verglast ist.

Internet: www.newsroom-moehnesee.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

26.02.2021

Beuys, Beethoven und Natur - Tourismus NRW präsentiert sich auf der digitalen ITB Berlin NOW

Zur Pressemitteilung

26.02.2021

Beuys, Beethoven und Natur - Tourismus NRW präsentiert sich auf der digitalen ITB Berlin NOW

Zur Branchennews

25.02.2021

Zirkus gibt's aktuell nicht, aber Zirkustiere: Zirkusfamilie Zinneker lädt auf dem Parkplatz des Wunderlands Kalkar… https://t.co/jGREjsUImQ

Tourismus NRW auf Twitter folgen

16.02.2021

Die offiziellen Beherbergunszahlen für 2020 fallen minimal besser aus, als in unserer Hochrechnung angenommen. Denn… https://t.co/rKMtJ8DXiP

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

11.02.2021

@ClausVaske Lassen wir auch gelten. 😛

Tourismus NRW auf Twitter folgen