29.10.2014

Neanderthal Museum widmet sich „Fleisch in der Frühzeit“

Kurse im Bogenbauen gehören zum Begleitprogramm

Autor: Silke Dames

Jäger, Fischer und Fallensteller aus der Steinzeit stehen im Zentrum einer Ausstellung, die ab 22. November 2014 im Neanderthal Museum in Mettmann zu sehen ist. Bis 15. März 2015 stellen materialgetreue und funktionstüchtige Rekonstruktionen und Modelle den Erfindungsreichtum der frühen Menschen dar. Highlights der Ausstellung sind authentische Nachbildungen von archäologischen Sensationsfunden wie die ältesten Jagdwaffen, die Schöninger Speere oder die Lehringer Lanze, mit der Neandertaler einen Waldelefanten getötet haben.

Fleisch gilt als Motor der menschlichen Evolution: Es war ein wichtiger Energielieferant für ein größer werdendes Gehirn. Zu der Sonderausstellung gibt es ein Begleitprogramm mit Führungen und Workshops, wie einen Bogenbaukurs für Erwachsene oder Speerschleuderbaukurs für Kinder.

Internet: www.neanderthal.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

11.06.2021

Der @WDR ist für "Wunderschön" am #Niederrhein geradelt - vorbei an Wassermühlen, Schlössern, mittelalterlichen Stä… https://t.co/P9tmJhxJtb

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.06.2021

Fachkongress zur Bedeutung von kreativen Stadträumen für Tourismus und Standortattraktivität

Zur Pressemitteilung

10.06.2021

Tourismus NRW wirbt in der Schweiz

Zur Branchennews

08.06.2021

Urlaub ohne 🚗? Geht sehr gut in Winterberg. Bei einer @ADAC-Untersuchung zum Thema nachhaltige Mobilität konnte die… https://t.co/R2e0Msw2JP

Tourismus NRW auf Twitter folgen

15.06.2021

Das @UNESCOWelterbe @ZOLLVEREIN ist unglaublich weitläufig, da kann man sich schnell verlaufen oder die spannendste… https://t.co/N820FPygLV

Tourismus NRW auf Twitter folgen