Außenansicht des Eingangsbereichs zum Museum unter Tage in Bochum

12.11.2015

Museum unter Tage eröffnet

Dauerausstellung zeigt Landschaftskunst aus sechs Jahrhunderten

Autor: Silke Dames

Das Ruhrgebiet hat einen neuen und ungewöhnlichen Ausstellungsort zu bieten: Am 14. November 2015 eröffnet das Museum unter Tage (MuT) in Bochum seine Türen. Die unterirdischen Ausstellungsräume bieten auf einer Fläche von rund 1400 Quadratmetern Platz für eine Dauerausstellung sowie für Wechselausstellungen. Unter der Überschrift „Weltsichten – Landschaft in der Kunst seit sechs Jahrhunderten“ zeigt die Dauerausstellung 350 Werke der Landschaftskunst. Angefangen bei einigen exemplarischen Vorläufern aus dem 15. und 16. Jahrhundert, die den Beginn der Entwicklung von Landschaft zu einem eigenständigen Thema der europäischen Malerei markieren, reicht das Spektrum über die Jahrhunderte hinweg bis in die unmittelbare Gegenwart: vom klassischen Ölgemälde bis zur raumfüllenden Video-Sound-Installation, vom Goldenen Zeitalter der holländischen Malerei bis zu den Umweltkatastrophen der globalisierten Gegenwart.

Ein Drittel der Ausstellungsfläche soll für wegweisende Wechselausstellungen genutzt werden, die schon jetzt in Situation Kunst u.a. in Zusammenarbeit mit verschiedenen Instituten der Universität entwickelt und in aller Regel von hier aus bundes- bis europaweit in andere Museen auf Tournee geschickt werden.

Das nach einjähriger Bauzeit und innerhalb des vorgesehenen Kostenrahmens von rund sieben Millionen Euro fertiggestellte Gebäude vervollständigt das Ensemble „Situation Kunst – für Max Imdahl“ im Weitmarer Schlosspark. „Situation Kunst“ ist Teil der Kunstsammlungen der Ruhr-Universität Bochum, die in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen feiert.

Internet: www.situation-kunst.de/mut.htm

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

18.07.2018

Neu in Winterberg: Rasant rodeln ohne Schnee

Zur NRW-Tournews

17.07.2018

Tourismus NRW gibt digitales Magazin zum Thema Barrierefreiheit heraus

Zur Pressemitteilung

13.07.2018

Neues Trendmagazin rückt Barrierefreiheit in den Fokus

Zur Branchennews

19.07.2018

#WhatsApp als Bewerbungskanal? Machen immer mehr Unternehmen - und das offenbar mit Erfolg, wie das Beispiel des Fr… https://t.co/sLofynQ6Qo

Tourismus NRW auf Twitter folgen

18.07.2018

Das glauben wir gern: Urlaub in Deutschland wird immer beliebter, sagt die BAT-Stiftung für Zukunftsfragen. Mehr Er… https://t.co/n68VOjMNcS

Tourismus NRW auf Twitter folgen

18.07.2018

Kölner Hotel ohne Mitarbeiter erhält Digital Leader Award

Zur NRW-Tournews

18.07.2018

#Tourismus und #Industrie passen nicht zusammen? Wir denken, dass es da viel Potenzial gibt und wollen dieses für d… https://t.co/fpIkuukVPs

Tourismus NRW auf Twitter folgen