Außenansicht des Eingangsbereichs zum Museum unter Tage in Bochum

12.11.2015

Museum unter Tage eröffnet

Dauerausstellung zeigt Landschaftskunst aus sechs Jahrhunderten

Autor: Silke Dames

Das Ruhrgebiet hat einen neuen und ungewöhnlichen Ausstellungsort zu bieten: Am 14. November 2015 eröffnet das Museum unter Tage (MuT) in Bochum seine Türen. Die unterirdischen Ausstellungsräume bieten auf einer Fläche von rund 1400 Quadratmetern Platz für eine Dauerausstellung sowie für Wechselausstellungen. Unter der Überschrift „Weltsichten – Landschaft in der Kunst seit sechs Jahrhunderten“ zeigt die Dauerausstellung 350 Werke der Landschaftskunst. Angefangen bei einigen exemplarischen Vorläufern aus dem 15. und 16. Jahrhundert, die den Beginn der Entwicklung von Landschaft zu einem eigenständigen Thema der europäischen Malerei markieren, reicht das Spektrum über die Jahrhunderte hinweg bis in die unmittelbare Gegenwart: vom klassischen Ölgemälde bis zur raumfüllenden Video-Sound-Installation, vom Goldenen Zeitalter der holländischen Malerei bis zu den Umweltkatastrophen der globalisierten Gegenwart.

Ein Drittel der Ausstellungsfläche soll für wegweisende Wechselausstellungen genutzt werden, die schon jetzt in Situation Kunst u.a. in Zusammenarbeit mit verschiedenen Instituten der Universität entwickelt und in aller Regel von hier aus bundes- bis europaweit in andere Museen auf Tournee geschickt werden.

Das nach einjähriger Bauzeit und innerhalb des vorgesehenen Kostenrahmens von rund sieben Millionen Euro fertiggestellte Gebäude vervollständigt das Ensemble „Situation Kunst – für Max Imdahl“ im Weitmarer Schlosspark. „Situation Kunst“ ist Teil der Kunstsammlungen der Ruhr-Universität Bochum, die in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen feiert.

Internet: www.situation-kunst.de/mut.htm

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

01.03.2021

Einladung: Pressekonferenz „Da sein, wo die Kunden suchen: Startschuss für den Tourismus 4.0“

Zur Pressemitteilung

26.02.2021

Beuys, Beethoven und Natur - Tourismus NRW präsentiert sich auf der digitalen ITB Berlin NOW

Zur Branchennews

02.03.2021

Da sage noch einer, Tourismusorganisationen seien nicht innovativ. Bestes Beispiel: die Kollegen von… https://t.co/jOsxTIFZ2R

Tourismus NRW auf Twitter folgen

25.02.2021

Zirkus gibt's aktuell nicht, aber Zirkustiere: Zirkusfamilie Zinneker lädt auf dem Parkplatz des Wunderlands Kalkar… https://t.co/jGREjsUImQ

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

16.02.2021

Die offiziellen Beherbergunszahlen für 2020 fallen minimal besser aus, als in unserer Hochrechnung angenommen. Denn… https://t.co/rKMtJ8DXiP

Tourismus NRW auf Twitter folgen