Die griechische Band Imam Baildi im Gruppenbild

26.07.2017

Münsterland Festival feiert hohen Norden und tiefen Süden

Island und Griechenland sind Gastländer

Autor: Silke Dames

Das Münsterland Festival nimmt seine Besucher mit nach Island, Griechenland sowie nach Ibbenbüren, wo 2018 eine der beiden letzten Steinkohlezechen Deutschlands schließt. Die Exkursion „Gute Aussichten: Mit Blick zurück nach vorn“ führt am 14. Oktober 2017 auf ein ehemaliges Zechengelände. Auf einer Tour erhalten Besucher zunächst  Einblicke in die Bergwerksgeschichte.  Im Anschluss gibt eine griechische Singer-Songwriterin ein Konzert.

Insgesamt rund 40 verschiedene Veranstaltungen stehen vom 6. Oktober bis 11. November 2017 beim Münsterland Festival im Programm, bei dem dieses Mal die Gastländer Island und Griechenland im Zentrum stehen.  Neben der Zeche gehören auch historische Wasserschlösser, Ausstellungshallen und Kunstvereine, ausgesuchte Konzertsäle sowie Theater zu den Veranstaltungsorten. Das komplette Programm wird Mitte August vorgestellt.

Internet: www.muensterlandfestival.com

 

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

11.07.2018

Ausstellung im Industriemuseum Henrichshütte lässt Hochofen sprechen

Zur NRW-Tournews

11.07.2018

Einladung zur Sneak-Preview: „Sound of #urbanana” – popkulturelle Streifzüge durch Köln, Düsseldorf und das Ruhrgebiet

Zur Pressemitteilung

13.07.2018

Neues Trendmagazin rückt Barrierefreiheit in den Fokus

Zur Branchennews

17.07.2018

Ganz klar: Unbedingt angucken! Lohnt sich! 👍👏 https://t.co/fx6MxHKwqD

Tourismus NRW auf Twitter folgen

16.07.2018

Gute Neuigkeiten! Der Bund stellt 7,5 Mio. Euro für die Sanierung des @Gasometer_OB zur Verfügung. Die Sanierung is… https://t.co/rscwqTc6Fh

Tourismus NRW auf Twitter folgen

11.07.2018

Ferienanlage auf Vogelsang geplant

Zur NRW-Tournews

16.07.2018

Deutschlands coolster Tagungsraum ist in #Düsseldorf! Die @Lindner_Hotels haben die Abstimmung von @meintophotel ge… https://t.co/mMMwcaUdzW

Tourismus NRW auf Twitter folgen