Die griechische Band Imam Baildi im Gruppenbild

26.07.2017

Münsterland Festival feiert hohen Norden und tiefen Süden

Island und Griechenland sind Gastländer

Autor: Silke Dames

Das Münsterland Festival nimmt seine Besucher mit nach Island, Griechenland sowie nach Ibbenbüren, wo 2018 eine der beiden letzten Steinkohlezechen Deutschlands schließt. Die Exkursion „Gute Aussichten: Mit Blick zurück nach vorn“ führt am 14. Oktober 2017 auf ein ehemaliges Zechengelände. Auf einer Tour erhalten Besucher zunächst  Einblicke in die Bergwerksgeschichte.  Im Anschluss gibt eine griechische Singer-Songwriterin ein Konzert.

Insgesamt rund 40 verschiedene Veranstaltungen stehen vom 6. Oktober bis 11. November 2017 beim Münsterland Festival im Programm, bei dem dieses Mal die Gastländer Island und Griechenland im Zentrum stehen.  Neben der Zeche gehören auch historische Wasserschlösser, Ausstellungshallen und Kunstvereine, ausgesuchte Konzertsäle sowie Theater zu den Veranstaltungsorten. Das komplette Programm wird Mitte August vorgestellt.

Internet: www.muensterlandfestival.com

 

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

15.01.2021

Corona-Pandemie beschert auch NRW-Tourismus historischen Einbruch

Zur Pressemitteilung

15.01.2021

erste Hochrechnung für 2020 und aktuelle Beherbergungsstatistik Jan.-Nov. 2020

Zur Branchennews

15.01.2021

Den Einbruch der Gäste- und Übernachtungszahlen 2020 auch in #DeinNRW kann man historisch nennen: Die Gästezahlen f… https://t.co/VqELlV2rTn

Tourismus NRW auf Twitter folgen

12.01.2021

Achtung, Radler, Ihr seid gefragt! Der @FahrradClub ruft alle, die sich beteiligen möchten, dazu auf, für bis zu 1.… https://t.co/t2vmEdSuXT

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

08.01.2021

Hoffentlich geht es bald wieder aufwärts und wir können endlich wieder #Kultur genießen 🙏. @lwl_aktuell und… https://t.co/lPa6KE5cBC

Tourismus NRW auf Twitter folgen