Die griechische Band Imam Baildi im Gruppenbild

26.07.2017

Münsterland Festival feiert hohen Norden und tiefen Süden

Island und Griechenland sind Gastländer

Autor: Silke Dames

Das Münsterland Festival nimmt seine Besucher mit nach Island, Griechenland sowie nach Ibbenbüren, wo 2018 eine der beiden letzten Steinkohlezechen Deutschlands schließt. Die Exkursion „Gute Aussichten: Mit Blick zurück nach vorn“ führt am 14. Oktober 2017 auf ein ehemaliges Zechengelände. Auf einer Tour erhalten Besucher zunächst  Einblicke in die Bergwerksgeschichte.  Im Anschluss gibt eine griechische Singer-Songwriterin ein Konzert.

Insgesamt rund 40 verschiedene Veranstaltungen stehen vom 6. Oktober bis 11. November 2017 beim Münsterland Festival im Programm, bei dem dieses Mal die Gastländer Island und Griechenland im Zentrum stehen.  Neben der Zeche gehören auch historische Wasserschlösser, Ausstellungshallen und Kunstvereine, ausgesuchte Konzertsäle sowie Theater zu den Veranstaltungsorten. Das komplette Programm wird Mitte August vorgestellt.

Internet: www.muensterlandfestival.com

 

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

30.11.2021

@StadtRevue, @KulturWest und @thedorf_de haben neue englischsprachige Stadtmagazine zu Köln, Düsseldorf und Ruhrgeb… https://t.co/SE88g9C8lb

Tourismus NRW auf Twitter folgen

10.11.2021

Beuys & Bike gewinnt renommierten Kulturmarken-Award

Zur Pressemitteilung

01.12.2021

Studierende entwickeln Antworten auf touristische Fragestellungen

Zur Branchennews

25.11.2021

Ampel-Koalitionsvertrag lässt für #Deutschlandtourismus hoffen: Mehr Koordination, mehr Austausch, Modernisierung,… https://t.co/gekOg6xSAr

Tourismus NRW auf Twitter folgen

03.12.2021

Noch ein Ritterschlag für #MeinRuhrgebiet! @NatGeo hat es als eines der Top-25-Reiseziele für 2022 ausgewählt. Wir… https://t.co/IpxctUDOhv

Tourismus NRW auf Twitter folgen