Aus diesem Gefäß, das einer Öllampe ähnelt, wird Wasser in zwei Hände gegossen

28.01.2015

Mittelalter für die Nase: Neue Führung im Museum in der Kaiserpfalz

Rundgang zum Schnuppern und Ausprobieren

Autor: Silke Dames

Wie lebten Kaiser, Könige und westfälische Bürger im Mittelalter? Das Museum in der Kaiserpfalz Paderborn, das in den Mauern einer Pfalz Heinrichs II. untergebracht ist, bringt Besuchern längst vergangenen Alltag nahe: Die neue Führung „Eine Hand wäscht die andere“ vermittelt Teilnehmern Wissenswertes über das Körperbewusstsein im Mittelalter. Krankheiten breiteten sich damals aufgrund mangelnder Hygiene rasch aus: Abfälle wurden oftmals direkt aus dem Fenster gekippt, eine Müllabfuhr gab es nicht. Wie schütze man sich vor Gestank, Schmutz und Ansteckung? Der Rundgang zum Schnuppern und Ausprobieren vermittelt einen Eindruck vom Alltag in einer mittelalterlichen Stadt. So können Besucher etwa in Holzüberschuhen Probe laufen, die zum Schutz vor Schmutz über die tatsächlichen Schuhe gezogen wurden, verschiedene Duftproben testen oder sich im Händewaschen ohne Wasserhahn üben. Dabei stehen sowohl der kranke als auch der gesunde Körper im Mittelpunkt.

Die kostenlosen öffentlichen Führungen finden an jedem Sonn- und Feiertag um 15 Uhr zu verschiedenen Themenschwerpunkten statt.

In der Dauerausstellung des Museums, das in den Mauern einer Pfalzanlage Heinrichs II. aus dem Hochmittelalter untergebracht ist, geben Gräber mit kostbarem Schmuck und Waffen, aber auch Handwerkserzeugnisse aus Siedlungen und Handelsplätzen der Region weitere Einblicke in das Zusammenleben der Menschen im Mittelalter. Von der einstigen Pracht der karolingischen Pfalz zeugen Reste von Wandmalereien, kunstvolle Kapitelle, Glas- und Keramikfragmente.

Internet: www.kaiserpfalz-paderborn.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

07.05.2021

Mehrere Bundesländer haben vorsichtige Öffnungen für den #Tourismus angekündigt. Wir appellieren an die Politik, au… https://t.co/2Es2I7S3Ug

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.05.2021

Tourismus NRW richtet eindringlichen Appell an Politik

Zur Pressemitteilung

06.05.2021

DTV fordert einheitliche Öffnungen für Tourismus

Zur Branchennews

05.05.2021

Ruhrgebiet und Fußball, das gehört untrennbar zusammen. @Ruhr_Tourismus will dieses Potenzial jetzt auch touristisc… https://t.co/fwBm44onvl

Tourismus NRW auf Twitter folgen

11.05.2021

Die Liste mit Naturangeboten in #DeinNRW, bei denen man Abstand halten kann, ist wieder länger geworden 😊😍: Am… https://t.co/aKa3eqpKcl

Tourismus NRW auf Twitter folgen