Nicht nur digital erleben Lotta (l.) und Mieke (r.) den römischen Alltag mit Lupus, der sie virtuell durch das LWL-Römermuseum begleitet. In der römischen Cista warten auch viele Gegenstände wie die Lampe darauf, mit den ganz klassischen Sinnen entdeckt zu werden.

30.11.2016

Mit Tablet-PC und Weidenkorb durchs Museum

Es gilt, Rätsel und Aufgaben zu lösen

Autor: Silke Dames

Das LWL-Römermuseum in Haltern verbindet in einem neuen multimedialen Angebot Touchscreen-Technik, Originalfunde und Materialien zum Anfassen. Ab sofort können sich Besucher ausgestattet mit iPad und einem bepackten römischen Weidenkorb auf Entdeckungstour begeben. Virtuell begleitet werden sie dabei von Lupus, einem römischen Jungen aus der Lagervorstadt. Er stellt Aufgaben, gibt Rätsel auf und sorgt dafür, dass die im Weidenkorb befindlichen Gegenstände aus der Römerzeit im richtigen Augenblick zum Einsatz kommen. Die Kinder werden zum Beispiel aufgefordert, Nachbildungen von zerbrochenen Knochenschnitzereien in unmittelbarer Nähe der Originale wieder zusammenzusetzen.

Das Angebot richtet sich an Familien mit Kindern ab 6 Jahren.

Internet: www.lwl-roemermuseum-haltern.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

13.02.2019

Tipps für barrierefreie Kurztrips in NRW

Zur NRW-Tournews

13.02.2019

Frist verlängert: #urbanana-Awards gehen in die 2. Runde Neue Ideen für städtetouristische Projekte gesucht

Zur Pressemitteilung

19.02.2019

Reiseland NRW lockt Briten mit Stadt- und Outdoortipps

Zur Branchennews

28.01.2019

Schöne Übersicht vom @Tourismusblog zu den 25 digitalen Trends im Tourismus 2019: https://t.co/wpGXnCaJWo #Digitalisierung

Tourismus NRW auf Twitter folgen

25.01.2019

Das CIM-Scout-Team hat das Tagungsland NRW unter die Lupe genommen – und sie waren ziemlich beeindruckt, wenn man i… https://t.co/giQjbWCkqn

Tourismus NRW auf Twitter folgen

13.02.2019

Übernachten auf Zeche Zollverein: Design-Hotel eröffnet

Zur NRW-Tournews

24.01.2019

Bei der 12. OWL Kulturkonferenz am 12. Februar im Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn wird die Frage diskutiert… https://t.co/58wZmYgrEB

Tourismus NRW auf Twitter folgen