10.10.2018

Mit neuer Naturpark-App auf Spurensuche gehen

Verlassene Klöster, Wasser- und Windmühlen und Burgruinen gehören zu den Zielen

Autor: Silke Dames

Besucher des niederrheinischen Naturparks Maas-Schwalm-Nette können sich mit einer neuen App auf eine kulturgeschichtliche Entdeckungsreise begeben: Unter dem  Titel „Auf Spuren: Biografie einer Landschaft“ führt der digitale Guide Nutzer zu verlassenen Klöstern, Wasser- und Windmühlen, Burgruinen und stillgelegten Bergwerken. Das multimediale Angebot mit Videos, Fotos und Audioaufnahmen stellt insgesamt rund 350 Orte im deutsch-niederländischen Grenzgebiet vor. Die Ziele sind sechs Kategorien zugeordnet: Bürger und Freiheit, Bauer und Dorf, Dampf und Strom, Geschichten und Religion, Grenzen und Macht, Landschaft und Natur. Nutzer können sich so eine ihren Interessen entsprechende  individuelle Route zusammenstellen, die sie dann wahlweise zu Fuß oder per Rad erkunden können.

Die App ist kostenlos bei Google Play und im App Store für mobile Endgeräte mit den Betriebssystemen Android und iOS erhältlich. Alle Inhalte werden in den Sprachen Niederländisch, Deutsch und Englisch angeboten.

Der Naturpark, der  im Städtedreieck Roermond, Venlo, Mönchengladbach liegt, bietet Besuchern mit seinen zahlreichen Flüssen, Seen und Feuchtgebieten sowie den darin lebenden Pflanzen und Tieren auch viele natürliche Sehenswürdigkeiten.

www.aufspuren.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

07.04.2021

Neuer Schmökerstoff zum Wegträumen: In unserem NRW-Magazin geht's diesmal u.a. um Industriekultur, Schlösser, Burge… https://t.co/XIrZS0CBGW

Tourismus NRW auf Twitter folgen

18.03.2021

Beuys & Bike: Auf dem Rad zum Jubilar

Zur Pressemitteilung

25.03.2021

Neues Reisemagazin stellt kulturelle Highlights in den Vordergrund

Zur Branchennews

06.04.2021

Synonym für Top-Radreiseregion mit 11 (oder 12) Buchstaben? @Muensterland 🚴😊! Laut Radreiseanalyse des @FahrradClub… https://t.co/CnHy4JjEfF

Tourismus NRW auf Twitter folgen

09.04.2021

Die Zeit für Städtereisen wird wieder kommen. Wer sich schon mal Appetit holen möchte: gleich mal auf unserer neuen… https://t.co/V4JYPF2nNX

Tourismus NRW auf Twitter folgen