28.06.2015

Tourismus-Sommerreise von NRW-Wirtschaftsminister gestartet

Die Tourismusreise des NRW-Wirtschaftsminister führt in sieben Regionen des Landes.

Autor: Julie Sengelhoff

Minister Duin: „Nordrhein-Westfalen gehört zu den beliebtesten Reiseländern in Deutschland. Immer mehr Urlauber entdecken unser Land.“

Düsseldorf, 29. Juni 2015. Pünktlich zu Beginn der Sommerferien startet Wirtschaftsminister Garrelt Duin seine viertägige Reise zu touristischen Zielen in Nordrhein-Westfalen. In den Regionen Bonn, Bergisches Land, Bergisches Städtedreieck, Düsseldorf und Neanderland, Münster, Ruhrgebiet und Siegerland-Wittgenstein informiert er sich vor Ort über neue touristische Entwicklungen. Schwerpunkte der Reise sind neben dem Städte- und Kulturtourismus der Natur- und Aktivtourismus in NRW.

Zum Auftakt sagte Minister Duin: „Nordrhein-Westfalen wird als Reiseland immer beliebter. Mit 47,9 Millionen Übernachtungen und 21,2 Millionen Gästen im vergangenen Jahr konnte NRW den fünften Rekord in Folge erzielen. Vor allem die Urlaubsreisen sind ein starker Wachstumstreiber für unsere Tourismusbranche.“

Am ersten Tag führt die Tourismusreise nach Düsseldorf zum KIT, einem unterirdischen Ausstellungshaus am Rheinufer. Dort steht eine virtuelle Tour durch das neue Internetportal www.dein-nrw.de von Tourismus NRW auf dem Programm. Außerdem stellen die Partner der Düsseldorfer Tourismusorganisation neue Entwicklungen und touristische Angebote der Stadt vor. Im Anschluss folgen Programmpunkte im Neanderland sowie in Solingen und Wuppertal.

„Neben den Eventreisen gehören Städtetrips mit 20 Prozent und dem größten Zuwachs im vergangenen Jahr zu den häufigsten Reiseanlässen unserer Urlaubsgäste. Gerade in den Sommermonaten profitieren sie von günstigen Hotelangeboten und einer Vielzahl an städte- sowie kulturtouristischen Angeboten“, erklärte die Geschäftsführerin des Tourismus NRW, Dr. Heike Döll-König.

Die Sommerreise organisieren Tourismus NRW gemeinsam mit dem Wirtschaftsministerium und den Tourismusorganisationen der Städte und Regionen Bonn, Bergisches Land, Bergisches Städtedreieck, Düsseldorf und Neanderland, Münster, Ruhrgebiet und Siegerland-Wittgenstein.

In den Vorjahren besuchte der Minister bereits die Regionen Bergisches Land, Eifel mit Aachen, Köln, Münsterland, Niederrhein, Ruhrgebiet, Rhein-Erft-Kreis, Sauerland und Teutoburger Wald.

Die diesjährige Reiseroute mit Hinweisen zur journalistischen Begleitung von Minister Duin finden Sie unter www.wirtschaft.nrw.de (Bereich „Presse/ Pressetermine“) sowie unter www.touristiker-nrw.de (Bereich „Pressereisen“).

Unter twitter.com/tourismusnrw berichtet Tourismus NRW live über die Reise. Außerdem liefert Tourismus NRW unter facebook.com/DeinNRW, twitter.com/deinnrw und instagram.com/deinnrw im Rahmen des verbandseigenen Social Media-Projekts „#DeinNRWlive“ Ausflugs- und Reisetipps zu den einzelnen Stationen.

Anregungen für sommerliche Kurzurlaube in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.dein-nrw.de.

Download
Artikel als PDF

WEITERE INFORMATIONEN

Pressemappe der touristischen Regionen zur Ministerreise 2015

Tourismus NRW e.V.

Pressemeldungen zu den einzelnen Stationen der touristischen Sommerreise von NRW-Wirtschaftsminister Duin

herunterladen

IHR KONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

01.03.2021

Einladung: Pressekonferenz „Da sein, wo die Kunden suchen: Startschuss für den Tourismus 4.0“

Zur Pressemitteilung

26.02.2021

Beuys, Beethoven und Natur - Tourismus NRW präsentiert sich auf der digitalen ITB Berlin NOW

Zur Branchennews

25.02.2021

Zirkus gibt's aktuell nicht, aber Zirkustiere: Zirkusfamilie Zinneker lädt auf dem Parkplatz des Wunderlands Kalkar… https://t.co/jGREjsUImQ

Tourismus NRW auf Twitter folgen

16.02.2021

Die offiziellen Beherbergunszahlen für 2020 fallen minimal besser aus, als in unserer Hochrechnung angenommen. Denn… https://t.co/rKMtJ8DXiP

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

11.02.2021

@ClausVaske Lassen wir auch gelten. 😛

Tourismus NRW auf Twitter folgen