08.08.2018

Michael Jackson-Schau kommt in die Bonner Bundeskunsthalle

Die Ausstellung ist von der Londoner National Portrait Gallery konzipiert worden

Autor: Silke Dames

Wie haben zeitgenössische Künstler Michael Jackson gesehen? Ganz verschiedene Antworten auf diese Frage werden nächstes Jahr in der Bonner Bundeskunsthalle präsentiert: Vom 22. März bis 14. Juli 2019 untersucht die Schau „Michael Jackson. On the wall“ den Einfluss von Michael Jackson auf einige der führenden Persönlichkeiten der zeitgenössischen bildenden Kunst. Sie versammelt Werke von über 40 Künstlern, die aus öffentlichen und privaten Sammlungen in aller Welt stammen, darunter auch Exponate, die eigens für die Ausstellung geschaffen wurden.

1982 hatte sich Andy Warhol als erster Künstler mit Michael Jackson beschäftigt und mit seinem Porträt viele andere Künstler wie den US-amerikanischen Fotografen und Regisseur David LaChapelle inspiriert. Der stellte Jackson zum Beispiel als einen amerikanischen Jesus oder als Erzengel dar, der den Teufel besiegt. Die Palette der Kunst-Genres ist dabei groß, zu sehen sind zum Beispiel ein Diptychon, eine bemalte Vase, eine monochromes Gemälde, ein Reiterbildnis oder eine Siebdruckserie.

Zurzeit ist die Ausstellung noch in der Londoner National Portrait Gallery zu sehen, die sie auch konzipiert hat.

www.bundeskunsthalle.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

14.04.2021

Was Essen ausmacht? @UNESCOWelterbe, Industriekultur, Kunst und Kultur von Weltrang, ganz viel Grün und so viel meh… https://t.co/nttkBfwQLp

Tourismus NRW auf Twitter folgen

18.03.2021

Beuys & Bike: Auf dem Rad zum Jubilar

Zur Pressemitteilung

25.03.2021

Neues Reisemagazin stellt kulturelle Highlights in den Vordergrund

Zur Branchennews

13.04.2021

Düsseldorfer Musikgeschichte gibt's jetzt auch auf der Plattform Google Arts & Culture. Rein in die digitale Ausste… https://t.co/bYqhmsSSX8

Tourismus NRW auf Twitter folgen

16.04.2021

Radtouren kann man nie genug planen 🚴😍. 15 der schönsten Touren durch #DeinNRW gibt's samt Geheimtipps am Wegesrand… https://t.co/3hCKZZEASD

Tourismus NRW auf Twitter folgen