20.07.2020

MICE-LAND NRW: Handlungsmöglichkeiten in der Krise

Autor: Pascal Helfer

Beim ersten Round Table des Tourismus NRW zum Thema MICE-Land NRW am 24. April 2020 diskutierten Vertreter von Conventionbüros und der Historischen Stadthalle Wuppertal darüber, was Conventionbüros und Betriebe tun können, um trotz Corona-Krise am Markt aktiv zu bleiben. Einige Empfehlungen:

 

  • Sichtbar bleiben! Insbesondere über Social-Media-Kanäle Content verbreiten und mit anderen im Austausch bleiben
  • Virtuelle Führungen durch Locations anbieten, um physische Besichtigungen zu ersetzen
  • Kontakt zu Veranstaltungsplanern aufnehmen und die Bedürfnisse abfragen, um Beziehungen aufrecht zu erhalten und in der Lockerungsphase direkt von den abgefragten Informationen profitieren zu können
  • An virtuellen Messen und Events teilnehmen
  • Regelmäßige Videokonferenzen zwischen Anbietern etablieren, um von Erfahrungen gegenseitig zu profitieren.

WEITERE INFORMATIONEN

20.04.2021

So klingt @VisitDusseldorf 🎧😍 . Danke @gntblive fürs Produzieren! #Tourismus https://t.co/VeF2Jzjyrc

Tourismus NRW auf Twitter folgen

22.04.2021

Neue Reihe: NRWs elektronische Clubszene und Popkultur im Portrait

Zur Pressemitteilung

25.03.2021

Neues Reisemagazin stellt kulturelle Highlights in den Vordergrund

Zur Branchennews

16.04.2021

Radtouren kann man nie genug planen 🚴😍. 15 der schönsten Touren durch #DeinNRW gibt's samt Geheimtipps am Wegesrand… https://t.co/3hCKZZEASD

Tourismus NRW auf Twitter folgen

21.04.2021

Unsere Kollegen aus der Eifel zeigen volles Engagement, wenn's um die Entwicklung barrierefreier Angebote geht 💪. A… https://t.co/ozy0TGRIB7

Tourismus NRW auf Twitter folgen