Ein Ranger und ein Rollstuhlfahrer stehen auf einer Aussichtsplattform im Nationalpark Eifel.

Reisen für Alle

Das Reiseland NRW rückt das Thema Barrierefreiheit seit Jahren verstärkt in den Fokus. Der Leitgedanke zielt darauf ab, die Umwelt für alle komfortabel und zugänglich zu gestalten. Das betrifft eine sehr große Zielgruppe, einer Studie des BMWi zufolge ist eine barrierefreie Umwelt für etwa 10% der Bevölkerung zwingend erforderlich, für etwa 30-40 Prozent notwendig und für 100 Prozent komfortabel. Um den Komfort der Gäste in NRW zu erhöhen und Hilfestellungen bei der Buchungsentscheidung und Reiseplanung zu geben, beteiligt sich Tourismus NRW an dem Kennzeichnungssystem: „Reisen für Alle“ – welches alle wichtigen barrierefreien Informationen der Betriebe darstellt.

Das vom “Deutschen Seminar für Tourismus Berlin” (DSFT) und „Tourismus für Alle Deutschland e.V. (NatKo) entwickelte System erfasst und zertifiziert barrierefreie Angebote entlang der touristischen Servicekette. Hierzu werden externe Erheber ausgebildet, die eine objektive und qualitative Erhebung der Daten gewährleisten. Grundlage der Erhebungen sind bundesweit einheitliche Qualitätsstandards und -kriterien, sowie ein Kennzeichnungssystem, das auf Basis der Zielvereinbarung von Behinderten- und Hotelverbänden entwickelt wurde. Alle Bundesländer haben über ihre Landesmarketing-Organisationen eine Absichtserklärung unterzeichnet, mit der sie sich an der Unterstützung des Projekt beteiligen.

Tourismus NRW berät Betriebe und Regionen auf dem Weg zur Zertifizierung. Aktuell sind in NRW ca. 200 Betriebe gesichtet worden und/ oder auch  zertifiziert. Weitere Informationen zum Projekt, zu den Anforderungen des Kennzeichnungssystems sowie zu den bereits zertifizierten Betrieben finden sich unter: www.barrierefreies-nrw.de und www.reisen-fuer-alle.de

Eine Auflistung der Vorteile und Marketing-Leistungen, die Betriebe bei Teilnahme an der bundesweiten Kennzeichnung für Barrierefreiheit erwarten können, findet sich in dieser Übersicht. Darüber hinaus finden sich in diesem Praktikerleitfaden Tipps und Anregungen, wie sich Barrieren schon durch kleine Veränderungen abbauen lassen.

IHR KONTAKT

Sebastian Kaiser

Bereichsleiter Zielgruppen- und Themenmanagement, Marketing, Kooperationen
Völklinger Straße 4, 40219 Düsseldorf
Telefon: +49 (0) 211 91 320 -596
Telefax: +49 (0) 211 91 320 -555

Linn Bach

Referentin Gesundheitstourismus, Reisen für Alle
Völklinger Straße 4, 40219 Düsseldorf
Telefon: +49 (0) 211 91 320-557
Telefax: +49 (0) 211 91 320-555