Holsterburg bei Warburg von oben

20.07.2016

LWL lässt Stauferburg virtuell wiederauferstehen

Ergebnis soll bei der Landesausstellung 2020 vorgestellt sein

Autor: Tonia Haag

Die Archäologie in Nordrhein-Westfalen setzt auf virtuelle Realität: Zur nächsten Landesausstellung NRW 2020 soll die stauferzeitliche achteckige Holsterburg bei Warburg virtuell in einstiger Pracht erstrahlen. Wissenschaftler lassen dafür mithilfe eines Laserscanners die genaue Lage der Burg sowie ihre dreidimensionale Form vermessen. Auch das Innere der Anlage wird erforscht, um das frühere Aussehen der Holsterburg rekonstruieren zu können.

Nach Angaben des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe, der für das Projekt verantwortlich ist, ist die ab 1170 erbaute Burg von wissenschaftlicher Bedeutung, weil sie über Westfalen hinaus einzigartig sei. In Europa gebe es nur wenige achteckige Burgen dieser Qualität.

In der aktuellen archäologischen Landesausstellung, die zurzeit im Lippischen Landesmuseum in Detmold gezeigt wird, sind bereits Ausgrabungsergebnisse zu sehen. Zudem finden am Tag des offenen Denkmals am 11. September 2016 Führungen über die Ausgrabungsstätte statt. Auch in der geplanten archäologischen Bundesausstellung soll die nördlichste achteckige Burg Europas eine wichtige Rolle spielen.

Internet: lippisches-landesmuseum.de

Dieser Artikel wurde verschlagwortet unter:

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

14.04.2021

Was Essen ausmacht? @UNESCOWelterbe, Industriekultur, Kunst und Kultur von Weltrang, ganz viel Grün und so viel meh… https://t.co/nttkBfwQLp

Tourismus NRW auf Twitter folgen

18.03.2021

Beuys & Bike: Auf dem Rad zum Jubilar

Zur Pressemitteilung

25.03.2021

Neues Reisemagazin stellt kulturelle Highlights in den Vordergrund

Zur Branchennews

13.04.2021

Düsseldorfer Musikgeschichte gibt's jetzt auch auf der Plattform Google Arts & Culture. Rein in die digitale Ausste… https://t.co/bYqhmsSSX8

Tourismus NRW auf Twitter folgen

16.04.2021

Radtouren kann man nie genug planen 🚴😍. 15 der schönsten Touren durch #DeinNRW gibt's samt Geheimtipps am Wegesrand… https://t.co/3hCKZZEASD

Tourismus NRW auf Twitter folgen