In dieser nachgebauten Kulisse von Pink Floyds The Wall Tour 1980-81 sind origi-nal Kostüme, Requisiten, Masken, aufblasbare Figuren und Bühnenbilder zu sehen. Die Tour gastierte auch acht Nächte lang in Dortmund.

13.06.2018

London, Rom, Dortmund: Finaler Termin für Pink Floyd-Schau steht fest

Unveröffentlichte Konzertaufnahmen, Original-Instrumente und viele persönliche Erinnerungstücke der Bandmitglieder gehören zu den Highlights

Autor: Silke Dames

Der Termin steht fest, der Kartenvorverkauf beginnt: Vom 15. September 2018 bis 10. Februar 2019 ist die weltweit erste Pink Floyd-Ausstellung in Dortmund zu sehen. Nach der Premiere im Victoria and Albert Museum wandert die Schau mit dem Titel „The Pink Floyd Exhibition: Their Mortal Remains“ über Rom ins Dortmunder U, weit sichtbares Wahrzeichen der Stadt und Zentrum für Kunst und Kreativität.

Die multimediale Erlebnisausstellung blickt zurück auf mehr als fünf Jahrzehnte prägende Rockgeschichte. Bisher unveröffentlichte Konzertaufnahmen, Original-Instrumente, unbekannte Notizen und viele persönliche Erinnerungstücke der Mitglieder der britischen Kultband gehören zu den Highlights der Schau.

www.pinkfloydexhibition.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

28.07.2020

Handbuch gibt Anregungen für Kulturtourismus im ländlichen Raum

Zur Pressemitteilung

12.08.2020

Sommerferienbilanz 2020: Licht und Schatten

Zur Branchennews

12.08.2020

Da sind sie schon wieder um, die Sommerferien in #DeinNRW. Wie es war? Der Trend ist positiv, vor allem Tagesausflü… https://t.co/YXFC5BQZ0f

Tourismus NRW auf Twitter folgen

11.08.2020

Wie ist die aktuelle Lage im Deutschlandtourismus? In welchem Bundesland gelten welche Corona-Regeln? 🤯 Der Tourism… https://t.co/zOpKfM0lbz

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

06.08.2020

Ein herzlicher Glückwunsch geht an unsere Kollegen von @Ruhr_Tourismus. 🎉 Ihr Industriekultur-Clip zeigt auf humorv… https://t.co/8JzVTs9Kvd

Tourismus NRW auf Twitter folgen