Besucher der Lit.Eifel im Kloster Steinfeld lauschen einem Vortragenden

10.09.2014

Lit.Eifel feiert Neuauflage

Zahl der Lesungen verdoppelt sich nahezu

Autor: Tonia Haag

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr feiert das Literaturfestival Lit.Eifel im Herbst 2014 eine Neuauflage. Rund 30 Lesungen stehen vom 1. Oktober bis zum 10. Dezember auf dem Programm. Dabei geht es an teils ungewöhnliche Orte: So liest etwa David Vinck im Bunker der Landeszentralbank in Mechernitz aus seinem Roman „Das Versteck“. Bernd Imgrund hat sich einen historischen Schienenbus ausgesucht, um sein neues Buch „Kein Bier vor vier – meine 100-tägige Kneipentour durch die Republik“ vorzustellen. Der Kerker der Burg Nideggen lädt zu einer langen historischen Lesenacht ein und Vogelsang veranstaltet sein Vogelslam, ein Poetry Slam.

Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Zahl der Veranstaltungen nahezu verdoppelt. Ein Teil der Lesungen findet in Belgien statt. Kartenverkaufsstellen finden sich im Internet unter www.lit-eifel.de. Tickets kosten je nach Veranstaltung um die 14 Euro.

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

23.11.2020

Tourismus NRW fordert längerfristige Hilfen und Perspektiven für Branche

Zur Pressemitteilung

19.11.2020

Neue Erkenntnisse über Auswirkungen der Corona-Pandemie

Zur Branchennews

24.11.2020

#DeinNRW ist eine Schatztruhe voller Kulturreiseziele. Sie müssen nur entdeckt werden: Jens Nieweg stellt gerade un… https://t.co/BhgXYTiA6x

Tourismus NRW auf Twitter folgen

24.11.2020

Jetzt gleich startet die #LVRKulturkonferenz - erstmals digital. Wir sind total gespannt und freuen uns auf die bei… https://t.co/94on7UdC2j

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

20.11.2020

Super Idee, das #MuseumfürZuhause! Wenn wir schon nicht ins Museum können, kommt es wenigstens zu uns 👍. #Tourismus… https://t.co/jMA56BtwJ8

Tourismus NRW auf Twitter folgen