Besucher der Lit.Eifel im Kloster Steinfeld lauschen einem Vortragenden

10.09.2014

Lit.Eifel feiert Neuauflage

Zahl der Lesungen verdoppelt sich nahezu

Autor: Tonia Haag

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr feiert das Literaturfestival Lit.Eifel im Herbst 2014 eine Neuauflage. Rund 30 Lesungen stehen vom 1. Oktober bis zum 10. Dezember auf dem Programm. Dabei geht es an teils ungewöhnliche Orte: So liest etwa David Vinck im Bunker der Landeszentralbank in Mechernitz aus seinem Roman „Das Versteck“. Bernd Imgrund hat sich einen historischen Schienenbus ausgesucht, um sein neues Buch „Kein Bier vor vier – meine 100-tägige Kneipentour durch die Republik“ vorzustellen. Der Kerker der Burg Nideggen lädt zu einer langen historischen Lesenacht ein und Vogelsang veranstaltet sein Vogelslam, ein Poetry Slam.

Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Zahl der Veranstaltungen nahezu verdoppelt. Ein Teil der Lesungen findet in Belgien statt. Kartenverkaufsstellen finden sich im Internet unter www.lit-eifel.de. Tickets kosten je nach Veranstaltung um die 14 Euro.

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

10.10.2018

LWL-Museen bieten freien Eintritt für Kinder und Jugendliche

Zur NRW-Tournews

01.10.2018

Tourismus NRW sucht die besten Genuss-Erlebnisangebote

Zur Pressemitteilung

04.10.2018

Tourismus NRW feiert mit beim Tag der deutschen Einheit

Zur Branchennews

16.10.2018

Welcome! Wir freuen uns, gemeinsam mit den Kollegen von @VisitKoeln und @VisitDusseldorf Kooperationspartner und Ga… https://t.co/8MfHveKxWI

Tourismus NRW auf Twitter folgen

16.10.2018

#Oberhausen tut was gegen den Leerstand in der Innenstand und ruft einen "Supermarkt der Ideen" ins Leben. Mitmache… https://t.co/7yVL1eCrWo

Tourismus NRW auf Twitter folgen

10.10.2018

Mit neuer Naturpark-App auf Spurensuche gehen

Zur NRW-Tournews

15.10.2018

Die Kollegen im Ruhrgebiet haben zusammen mit dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr eine neue Touristenkarte entwickelt https://t.co/OmGVGFlugD

Tourismus NRW auf Twitter folgen