21.03.2018

Lippe ist Deutschlands Flusslandschaft des Jahres

Der 220 Kilometer lange Fluss und seine angrenzende Landschaft sind beliebte Ausflugsziele

Autor: Silke Dames

Die Lippe ist zur „Flusslandschaft des Jahres“ gekürt worden. Der Deutsche Angelfischerverband und die NaturFreunde Deutschlands heben mit dieser im Zweijahresrhythmus vergebenen Auszeichnung die Besonderheiten und den Schutzbedarf des 220 Kilometer langen Flusses hervor. Die offizielle Proklamation erfolgt am 24. März 2018 auf der Zeche Fürst Leopold in Dorsten.

Lange war die Lippe, die bei Bad Lippspringe entspringt und bei Wesel in den Rhein mündet, ein kanalisierter Industriefluss. Nach umfangreichen Renaturierungsmaßnahmen sind mittlerweile Störche und Biber an ihre Ufer zurückgekehrt, Fische wie Äschen, Schmerlen und Quappen leben wieder in dem Gewässer.

Heute wird die Lippe und ihre angrenzende Landschaft als Ausflugsziel geschätzt und genutzt, zum Beispiel für Kanu-Touren oder Rad-Ausflüge auf der Römer-Lippe-Route. Der Radweg führt von Detmold quer durchs Ruhrgebiet bis nach Xanten an den Niederrhein. Unterwegs treffen Radler auf Badeseen, Auenlandschaften und Kanalsysteme mit großen Schleusen, aber auch auf viele Relikte römischen Lebens.

www.naturfreunde.de/flusslandschaft-lippe  | www.roemerlipperoute.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

14.04.2021

Was Essen ausmacht? @UNESCOWelterbe, Industriekultur, Kunst und Kultur von Weltrang, ganz viel Grün und so viel meh… https://t.co/nttkBfwQLp

Tourismus NRW auf Twitter folgen

18.03.2021

Beuys & Bike: Auf dem Rad zum Jubilar

Zur Pressemitteilung

25.03.2021

Neues Reisemagazin stellt kulturelle Highlights in den Vordergrund

Zur Branchennews

13.04.2021

Düsseldorfer Musikgeschichte gibt's jetzt auch auf der Plattform Google Arts & Culture. Rein in die digitale Ausste… https://t.co/bYqhmsSSX8

Tourismus NRW auf Twitter folgen

16.04.2021

Radtouren kann man nie genug planen 🚴😍. 15 der schönsten Touren durch #DeinNRW gibt's samt Geheimtipps am Wegesrand… https://t.co/3hCKZZEASD

Tourismus NRW auf Twitter folgen