Fachkongress Smart Destination

Auf dem Weg zur erfolgreichen Destination der Zukunft

Fachkongress Smart Destination

Auf dem Weg zur erfolgreichen Destination der Zukunft

Rund 150 Touristiker:innen kamen am 5. Oktober in die Station Airport in Düsseldorf, um Antworten auf die Frage zu finden, wie sich Destinationen entwickeln müssen, um „smart“ zu sein. Unter anderem standen Themen wie digitales Besuchsmanagement, Datenmanagement und das passende Mindset für smarten Tourismus auf dem Programm. Und auch die Fragen, ob wirklich alles digitalisiert werden muss und welche Rolle das echte Erlebnis spielt, wurden erörtert.

 

Zur Begrüßung sprach der Staatssekretär im nordrhein-westfälischen Wirtschafts- und Digitalministerium, Christoph Dammermann. Zu den Expert:innen gehörten unter anderem Dr. Ulrike Gretzel von der University of Southern California  und Prof. Dr. Dirk Schmücker vom Institut für Tourismus- und Bäderforschung in Nordeuropa (NIT).

Begleitheft zum Fachkongress

Programm

Moderation: Prof. Dr. Eric Horster 

9:30 – 10:00 Uhr

Ankunft und Registrierung

10:00 – 10:45 Uhr

Eröffnung des Fachkongresses
Christoph Dammermann – Staatssekretär des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen
Dr. Achim Schloemer – Vorsitzender des Vorstands Tourismus NRW e.V.
Dr. Heike Döll-König – Geschäftsführerin Tourismus NRW e.V.

10:45 – 11:30 Uhr

Vom Technologiehype zum Smart Tourism Mindset
Dr. Ulrike Gretzel – University of Southern California

11:30 – 12:00 Uhr

DMO Digital Monitor 2021: Ergebnisse, Bewertung und Einordnung
Norbert Kunz – Deutscher Tourismusverband e.V.
Silke Orth – BTE Tourismus- und Regionalberatung

12:00 – 12:30 Uhr

Die Magie digitaler Erlebnisräume!
Simon Pierro – DER-iPad Magier

12:30 – 13:00 Uhr

Vorstellung der Workshops am Nachmittag
Prof. Dr. Eric Horster – Fachhochschule Westküste

13:00 – 14:00 Uhr

Mittagspause

14:00 – 15:15 Uhr

Workshops (wählen Sie zwischen 4 spannenden Impulsen)

1. Digitales Besuchermanagement
Die Notwendigkeit eines digitalen Besuchermanagements ist durch die Coronapandemie und die damit verbundenen Abstands- und Hygienebestimmungen in den Fokus gerückt. Im Workshop werden die Möglichkeiten und Grenzen eines digitalen Besuchermanagements aufgezeigt, sowie Beispiele aus der Praxis diskutiert.

Moderation: Prof. Dr. Dirk Schmücker – Institut für Tourismus- und Bäderforschung in Nordeuropa, Deutsches Institut für Tourismusforschung

Impulsgeber:innen:
Marc Assmann – Lufthansa Industry Solutions
Nina Dahlhaus –  Tourismus NRW e.V.

2. Datenmanagement braucht Vernetzung
Durch das landesweite Starterprojekt „Touristisches Datenmanagement NRW: offen, vernetzt, digital“ arbeiten viele Regionen an neuen Datenstrategien und bauen bestehende Datenbestände aus. Im Workshop wird über das Projekt hinaus die nationale Ebene besprochen, der Status Quo auf Landesebene diskutiert und Projekte aus den Regionen vorgestellt.

Moderation: Christian Stühring – Tourismus NRW e.V.

Impulsgeber:innen:
Alexa Brandau – Deutsche Zentrale für Tourismus e.V.
Ulrich Jünger – Tourismus & Congress GmbH Region Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler

3. Digitale Tourist Info der Zukunft: Hightech oder Tourist Info aus der Hosentasche?
Die Möglichkeiten der Beratung Ihrer Gäste in der Tourist Info selbst als auch durch digitale Services sind durch den technischen Fortschritt immens geworden. Im Workshop werden Konzepte einzelner Tourist Informationen vorgestellt sowie Beispiele aufgezeigt, wie die „Tourist Info aus der Hosentasche“ aussehen kann.

Moderation: Prof. Dr. Eric Horster – Fachhochschule Westküste

Impulsgeber:innen:
Axel Biermann – Ruhr Tourismus GmbH
Katrin Hissel – aachen tourist service e.V.
Günter Weigel – Lippe Tourismus & Marketing GmbH

4. Digitale Spiegelwelt: Müssen wir wirklich alles digitalisieren und welche Rolle spielt das echte Erlebnis?
Die Möglichkeiten, die sich durch die Digitalisierung im Tourismus ergeben sind umfassend und betreffen längst nicht mehr nur die Inspirations- und Buchungsphase, da auch vor Ort im Urlaub auf das Smartphone als „digitales Schweizer Taschenmesser“ zurückgegriffen wird. Im Workshop wird diskutiert, wie eine konsequente Digitalisierung aussehen kann und welche Veränderungen sich so für das Reisen an sich ergeben.

Moderation: Dr. Heike Döll-König – Tourismus NRW e.V.

Impulsgeber:
Dr. Jürgen Fischbach – Sauerland Tourismus e.V.
Dr. Christian Temath – KI.NRW
Dieter van Acken – Tobit.Labs AG

 

15:15 – 15:45 Uhr

Kaffeepause

15:45 – 16:15 Uhr

Podiumsdiskussion zu den Workshopergebnissen
Dr. Heike Döll-König – Tourismus NRW e.V.
Prof. Dr. Eric Horster – Fachhochschule Westküste
Prof. Dr. Dirk Schmücker – Institut für Tourismus- und Bäderforschung in Nordeuropa, Deutsches Institut für Tourismusforschung
Christian Stühring – Tourismus NRW e.V.

16:15 – 16:30 Uhr

Von Smart Destination zu Smart Networking!
Simon Pierro – DER iPad-Magier

16:30 – 17:00 Uhr

Gemeinsamer Ausklang

Änderungen vorbehalten

Speaker:innen

Christoph Dammermann

Christoph Dammermann ist seit dem 30. Juni 2017 Staatssekretär des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen. Der gebürtige Dortmunder machte nach seinem Abitur zunächst eine Ausbildung zum Bankkaufmann. Daran anschließend nahm er sein Studium der Betriebswirtschaftslehre an den Universitäten Dortmund und Bielefeld auf, welches er 1994 als Diplom-Kaufmann abschloss. Nach dem Studium begann er 1995 als Trainee bei der Dresdner Bank, Niederlassung Bielefeld. Es folgten Stationen als Leiter der Filiale in Bünde, Leiter der regionalen Abteilung Kommunikation, Dresdner Bank, Region Ruhr und Westfalen bevor er 2001 die Leitung der Filiale in Lünen übernahm. 2005 wurde er Pressesprecher der Dresdner Bank, Region Ruhr und Westfalen mit Sitz in Dortmund. Von 2009 bis zu seiner Ernennung zum Staatssekretär war er als Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hamm mbH tätig. Politisch ist Christoph Dammermann seit 1983 als Mitglied der FDP aktiv. Er war u.a. Landesvorsitzender der Jungen Liberalen NRW und ist seit 1990 mit Unterbrechungen Mitglied des Landesvorstandes der FDP NRW. Kommunalpolitische Erfahrung sammelte er in den Jahren 1999 und 2000 als Ratsmitglied und erster stellvertretender Bürgermeister der Stadt Bünde im Kreis Herford. Von 2004 bis 2009 war er Fraktionsvorsitzender im Rat der Stadt Werne sowie stellvertretender Fraktionsvorsitzender in der Landschaftsversammlung Westfalen-Lippe.

Dr. Ulrike Gretzel

Dr. Ulrike Gretzel forscht als Senior Fellow im Center for Public Relations an der University of Southern California und arbeitet als Leiterin der Forschungsabteilung für das Marktforschungsunternehmen Netnografica. 2019 wurde sie in die International Academy for the Study of Tourism aufgenommen. Sie ist eine der meist zitierten TourismusforscherInnen der Welt und über ihre Forschungsergebnisse wurden bereits in der New York Times und in The Australian berichtet. Seit über 20 Jahren beschäftigt sie sich mit der Rolle von neuen Technologien und sozialen Medien im Tourismus. Seit 2015 setzt sie sich ganz besonders intensiv mit dem Thema “Smart Tourismus” auseinander. Im Laufe ihrer Karriere hat sie mit Destinationen in Europa, Nordamerika, Südamerika, Asien und Australien, mit Nationalparks, sowie mit Firmen wie TripAdvisor und vielen touristischen Attraktionen zusammengearbeitet.

Norbert Kunz

Norbert Kunz, Jahrgang 1971, ist seit Juni 2019 Geschäftsführer des Deutschen Tourismusverbandes e.V. (DTV) und der Deutscher Tourismusverband Service GmbH. Der Diplom-Politologe stieg 2017 als Tourismuspolitischer Referent beim DTV ein. Zuvor war er 14 Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Büroleiter der MdB Andrea Wicklein (SPD) im Deutschen Bundestag tätig. 1995 bis 2003 leitete er das Referat Presse und Öffentlichkeitsarbeit des Humanistischen Verbandes Deutschlands.

Simon Pierro

Simon Pierro begeistert mit Entertainment, das den Zeitgeist der digitalen Welt trifft. Er verbindet die Zauberkunst mit den Raffinessen modernster Technik und definiert so ein neues Genre: Die Digital-Magie. Er hat gelernt, die eigenen Denkmuster immer wieder zu hinterfragen, einem disruptiven Mind-Reset zu unterziehen und so den eigenen Kreativitätprozess stetig in Gang zu halten. Bereits über 100 Millionen Zuschauer haben sich von seiner iPad-Magie auf YouTube verblüffen lassen. RTL spendierte dem digitalen Magier sein eigenes TV-Special und auch seine Gastauftritte bei Markus Lanz und stern TV faszinierten das deutsche TV Publikum. Nach seinem Sensationsauftritt in Hollywood bei Oscar-Moderatorin Ellen DeGeneres, feiert ihn die US-Presse, als „den Deutschen, der die Magie neu erfindet.“ Und ganz aktuell ernannte der Magische Zirkel von Deutschland Simon Pierro zum Magier des Jahres 2020. In seinem Vortrag zeigt er Beispiele, wie Innovationen und Kunststücke, also seine Produkte, entstanden sind. Erleben Sie, wie die Grenzen zwischen virtueller iPad-Welt und Bühnen-Wirklichkeit verschwinden.

Dr. Achim Schloemer

Dr. Achim Schloemer (54) führt seit Januar 2015 die Geschäfte der Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschiffahrt GmbH (KD). Er verantwortet Sales und Operation sowie HR. Die Flotte der KD ist Deutschlands Marktführer touristischer Event- und Erlebnisfahrten auf Rhein und Mosel. Schloemer ist seit 1996 als Netzwerker im Deutschlandtourismus in leitenden Funktionen aktiv. Seine Laufbahn begann 1996 als Geschäftsführer der Deutschen Weinstraße e.V. in Neustadt/Weinstraße. 1998 erfolgte der Wechsel zum Tourismusverband NRW, den er 2001 als stellv. Geschäftsführer verließ. Von dort erfolgte der Wechsel an die Spitze der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH, die Schloemer bis 2014 führte. Neben dem Landesmarketing waren Produktinnovationen wie der Rheinsteig und die Vernetzung der touristischen Partner Kernaufgaben. Schloemer ist Mitglied in verschiedenen Vorständen, Präsidien und Beiräten unter anderem Vorstandsvorsitzender von Tourismus NRW e.V., Vorstand Touristik des ADAC Mittelrhein e.V. und Vizepräsident des Bundesverbandes der Deutschen Binnenschifffahrt e.V.

Silke Orth

Silke Orth ist Senior Consultant und Leiterin des Standorts Mainz der BTE Tourismus- und Regionalberatung. Dort begleitet und berät sie seit 2016 Kommunen, Regionen und Bundesländer in den unterschiedlichsten Fragestellungen. Ihre Schwerpunkte liegen in der Destinationsentwicklung, dem Natur- und Aktivtourismus sowie der Marktforschung. Zuvor war die Diplom-Geographin erst als Produktmanagerin, später als Leitung Produktentwicklung beim Deutschen Tourismusverband tätig. Dort verantwortete sie u.a. den Deutschen Tourismustag und den Deutschen Tourismuspreis.

Ausstellende

Impressionen

Graphic Recording

Ansprechpartnerin Kongressorganisation

Katharina Hogrebe
Referentin Auslandsmarketing und Veranstaltungen

E-Mail: fachkongress@nrw-tourismus.de
Telefon: +49 (0) 211 91 320 -521

Projektteam des Tourismus NRW e.V.

Christian Stühring
Bereichsleiter Umsetzung Landestourismusstrategie, Unternehmensentwicklung und Marktforschung

E-Mail: stuehring@nrw-tourismus.de
Telefon: +49 (0) 211 91 320 -545

 

Pascal Helfer
Projektreferent „Touristisches Datenmanagement NRW: offen, vernetzt, digital“

E-Mail: helfer@nrw-tourismus.de
Telefon: +49 (0) 211 91 320 -533

 

Anna Fallico
Projektassistentin „Touristisches Datenmanagement NRW: offen, vernetzt, digital“

E-Mail: fallico@nrw-tourismus.de
Telefon: +49 (0) 211 91 320 -570

Wissenschaftliche Begleitung
Prof. Dr. Eric Horster