Projektziele

FLOW.NRW übernimmt dabei die Rolle als Enabler und Vernetzer von Unternehmen und zeigt Wertschöpfungspotentiale in der Zusammenarbeit zwischen Digital-, Kreativ- und Tourismuswirtschaft innerhalb NRWs auf. Dabei entwickelt es ein Netzwerk von digitalen Inhalten, die den urbanen Westen zeitgemäß und international auf Englisch und Deutsch kommunizieren. Die im Projekt geplanten Maßnahmen sind sieben Modulen zugeordnet:

Modul 1: Markenentwicklung & Inhaltsentwicklung
Modul 2: Think glocal! – Lokale Projekte verstärken
Modul 3: #urbanana Homebrew
Modul 4: Expat- und Studierendenmarketing
Modul 5: #fromGlobaltoNRW
Modul 6: #urbanana als Partner der Digital- und Kreativwirtschaft
Modul 7: Services, Beratung, Netzwerkarbeit und Evaluation

Ziel von FLOW.NRW: NRW als Reiseland & Standort – zugleich als attraktive Städtedestination und Lebensraum von hoher Lebensqualität im internationalen Wettbewerb zu kommunizieren. FLOW.NRW leistet damit einen Beitrag zur attraktiven Darstellung des Landes NRW und fördert gleichzeitig die regionale Zusammenarbeit von Unternehmen der Digital-, Kreativ- und Tourismuswirtschaft.