Bett im Hotelzimmer

14.04.2021

Landesregierung stockt Corona-Rettungsschirm auf

Gelder für digitale Geschäftsentwicklung

Autor: Tonia Haag

Die NRW-Landesregierung stockt ihren Corona-Rettungsschirm für Unternehmen um elf Millionen Euro auf. Die Gelder sind für die weitere Digitalisierung im Gastgewerbe sowie im Einzelhandel vorgesehen.

Für Gastronomie und Hotellerie sollen zehn Digital-Coaches zur Verfügung stehen, die die Betriebe flexibel beraten können. Der Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) prüft, wie das Angebot konkret umgesetzt werden kann.

Für den Einzelhandel gibt es bereits seit 2019 entsprechende Digital-Coaches. Aufgrund der starken Nachfrage soll das Programm hier vorzeitig bis 2024 verlängert und das Team aufgestockt werden. Zudem kündigte Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart die Aufstockung des im vergangenen Jahr aufgelegten „Sonderprogramms Corona“ zum Projektaufruf „Digitalen und stationären Einzelhandel zusammendenken“ sowie ein zweites Sonderprogramm an. Allein für diese beiden Maßnahmen werden 8,1 Millionen Euro zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen:  www.wirtschaft.nrw

WEITERE INFORMATIONEN

22.07.2021

⚠ @DEHOGA_NRW, @deutschetelekom und Bundesverband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft haben unter 0800/9886071 H… https://t.co/d4Jrko1qME

Tourismus NRW auf Twitter folgen

28.07.2021

Niedergermanischer Limes von der UNESCO als Welterbe ausgezeichnet

Zur Pressemitteilung

29.07.2021

Soforthilfe für Museen und Bestandsaufnahme durch LWL

Zur Branchennews

22.07.2021

Angesichts der Hochwasserkatastrophe informieren wir auf unserem Branchenportal über die aktuelle Lage im Land sowi… https://t.co/SDPLLUzRLr

Tourismus NRW auf Twitter folgen

28.07.2021

Neuheit in @nettetal_de am #Niederrhein: Dort hat ruf Jugendreisen seinen ersten Friendsclub in Deutschland eröffne… https://t.co/9jnc2hHy1C

Tourismus NRW auf Twitter folgen