Über einem Beet mit lila und weißen Blüten ragt eine kleine Aussichtsplattform

08.10.2014

Landesgartenschau Zülpich: Abschluss und Ausblick

Eine halbe Million Besucher, 1900 Führungen und 1.000 Tagesveranstaltungen

Autor: Silke Dames

Nach 180 Tagen mit mehr als 500.000 Besuchern geht die Landesgartenschau Zülpich am 12. Oktober 2014 zu Ende. Damit sei das angestrebte Ziel von 400.000 Besuchern übertroffen worden, zogen die Veranstalter jetzt Bilanz. Auch die ortsansässigen Geschäfte, Gaststätten, Freizeit- und Kultureinrichtungen im Ortskern haben den Angaben zufolge von den Gästen profitiert: So verbuchten allein die Römerthermen Zülpich, das Museum der Badekultur, für den Zeitraum der Landesgartenschau mit 19.200 Besuchern einen Besucherzuwachs von mehr als 80 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. 2013 zählte das Museum von April bis Oktober 10.600 Besucher.

„Mit 60 attraktiven Ausstellungsbeiträgen, abwechslungsreicher Blütenpracht, qualitativ hochwertigen Gärten, mehr als 1.900 Führungen und mehr als 1.000 Tagesveranstaltungen haben wir Gartenfreunde und Erholungssuchende aller Altersklassen herholen können“, sagte Heinrich Sperling, Geschäftsführer der Landesgartenschau Zülpich 2014.

Nach der Winterpause mit einigen Umbaumaßnahmen eröffnet das Gelände im Frühjahr 2015 als Gartenschaupark Zülpich wieder. Während der Park am Wallgraben entlang der historischen Stadtbebauung dann öffentlich zugänglich ist, soll der 20 Hektar große Seepark mit Freibad, Wasserspielplatz und Outdoor-Fitness-Parcours als eintrittspflichtiger Erlebnis- und Freizeitpark Besucher locken.

Internet: www.laga2014.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

11.07.2019

Online-Magazin zum Tagungsmarkt der Zukunft

Zur Pressemitteilung

19.07.2019

Tourismus NRW sondiert neuen Markt für Tagungsland NRW

Zur Branchennews

22.07.2019

Unsere Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 9. August https://t.co/HKY9CdzP5F

Tourismus NRW auf Twitter folgen

22.07.2019

Der Nationalpark Eifel spürt den #Klimawandel: Es werden immer mehr wärmeliebende Arten entdeckt und der Borkenkäfe… https://t.co/q6REyPA1H8

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

19.07.2019

Wow, das ist mal eine beeindruckende Zahl 😲: Im vergangenen Jahr betrug das weltweite Exportvolumen, das durch Reis… https://t.co/zxpIYiB7cY

Tourismus NRW auf Twitter folgen