Visualisierung zum Gelände der Landesgartenschau 2017 in Bad Lippspringe

04.05.2016

Landesgartenschau Bad Lippspringe zwischen Dünen und Wald

Durch lockeren Sand aus der angrenzenden Heidelandschaft der Senne sind Binnendünen entstanden

Autor: Silke Dames

Erstmals steht das Thema „Wald“ bei einer Landesgartenschau in NRW im Mittelpunkt:  „Blumenpracht & Waldidylle“ ist der Slogan der nächsten Ausstellung 2017 in Bad Lippspringe. In der besonderen Kulisse des Kurwaldes finden sich aber auch klassische Blumenschauen und Themengärten. Zu einer weiteren Besonderheit des Geländes zählen Binnendünen, die im Laufe der Jahrhunderte durch lockeren Sand entstanden sind, der aus der angrenzenden Heidelandschaft der Senne herüber geweht wird. Das insgesamt 33 Hektar große Areal ist in zwei Teile aufgeteilt, die über eine 900 Meter lange Flaniermeile durch die Fußgängerzone miteinander verbunden sind.

Das Thema Wald soll auch die zehn neuen Spielplätze prägen, die auf dem Gartenschaugelände im Kaiser-Karls-Park und im Kurwald entstehen. Kinder sollen dort dann ab April nächsten Jahres die Welt der Trolle und Elfen entdecken können, etwa auf einer bis zu sechs Meter hohen „Trollenburg“. Drei renommierte Spielplatzplaner und -gestalter aus Stuttgart, Berlin und Frankfurt/Oder setzen das bundesweit einmalige Konzept in dem ostwestfälischen Kurort um.

Bad Lippspringe trägt seit 1982 als einziges Bad in Nordrhein-Westfalen gleich zwei der landesweit bedeutendsten Prädikate: „Staatlich anerkanntes Heilbad“ und „Heilklimatischer Kurort“. Im Jahr 2012 wurde die Badestadt im Teutoburger Wald aufgrund ihrer vorbildlichen Urlaubs- und Umweltstandards erneut mit dem Zusatzprädikat „Premium Class“ ausgezeichnet.

Wer sich das Gelände vor der Eröffnung am 12. April 2017 ansehen möchte, kann an jedem ersten Sonntag im Monat an einer Baustellenführung teilnehmen.

Internet: www.lgs2017.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

08.03.2019

Kulturpäckchen bieten Entdeckungen abseits der Metropolen in NRW

Zur Pressemitteilung

18.04.2019

Tourismus NRW knüpft erstmals Kontakte in China

Zur Branchennews

24.04.2019

Ein Special des Kunstmagazins @KulturWest gibt einen Überblick über Kulturschätze außerhalb der großen urbanen Zent… https://t.co/dQKHaKzdYu

Tourismus NRW auf Twitter folgen

23.04.2019

Die @AirEuropa testet als erste Airline in Europa die biometrische Identitätskontrolle. Ziel ist es, Passagierkontr… https://t.co/7vPQqQjW4u

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

23.04.2019

Der @Kunstpalast in #Düsseldorf bemüht sich um den Nachwuchs und bastelt als erstes Kunstmuseum im deutschsprachige… https://t.co/VyOWs6nQO1

Tourismus NRW auf Twitter folgen