Fahrräder vor der St. Lamberti-Kirche in Münster

09.04.2021

Land benennt Modellregionen für Öffnungsstrategien

Erste Projekte sollen am 19. April starten

Autor: Tonia Haag

Ausgewählte Kommunen in Nordrhein-Westfalen sollen in Modellvorhaben punktuell Angebote des öffentlichen Lebens mithilfe einer digitalen Pandemiestrategie bald wieder hochfahren dürfen. Laut Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart könnten am 19. April Vorhaben in sechs Projektregionen starten, Projekte in weiteren acht Regionen könnten eine Woche später folgen. Voraussetzung für die geplanten Öffnungen ist jedoch, dass der Siebe-Tage-Inzidenzwert in den Modellregionen stabil unter 100 liegt.

Zur ersten Gruppe, deren Vorhaben am 19. April starten könnten, gehören die Kreise Coesfeld und Warendorf, Mönchengladbach, Münster, der Kreis und die Stadt Paderborn, der Kreis Soest mit den Städten Soest und Lippstadt sowie Ahaus. In der zweiten Gruppe sind der Kreis Düren, Essen, Hamm, Köln, Krefeld, Lennestadt, Siegen sowie der Hochsauerlandkreis mit den Städten Schmallenberg und Winterberg vertreten. Wenn der Wert während der Projektzeit an sieben aufeinandrfolgenden Tagen über 100 steigt, soll das jeweilige Projekt beendet werden – es sei denn, die Kommune kann darlegen, dass die Öffnungen nicht zum Anstieg beigetragen haben.

Auf einer Homepage soll über die Erfahrungen der beteiligten Kommunen berichten werden, damit auch andere Städte und Kreise davon profitieren können. Wissenschaftlich begleitet wird das Vorhaben vom RWI-Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung in Essen, das ein Team von Big-Data-Analysten, Ökonomen, Statistikern und Gesundheitsexperten bereitstellt, die mit den wissenschaftlichen Experten der Modellkommunen zusammenarbeiten.

Auf die Möglichkeit von Modellprojekten hatten sich Bund und Länder bei der letzten Ministerpräsidentenkonferenz am 22. März verständigt. In Nordrhein-Westfalen hatten sich 46 Städte und Kreise mit Modellprojekten beworben.

Weitere Informationen, auch zu den einzelnen geplanten Modellvorhaben: www.land.nrw

Update vom 13.4.21:

Mehrere Städte und Kreise, daruntere Münster, Mönchengladbach sowie der Kreis Paderborn, haben den Start ihrer Projekte bereits auf unbestimmte Zeit verschoben. Aktuell hält nur der Kreis Coesfeld an einem Start am 19. April fest.

WEITERE INFORMATIONEN

22.07.2021

⚠ @DEHOGA_NRW, @deutschetelekom und Bundesverband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft haben unter 0800/9886071 H… https://t.co/d4Jrko1qME

Tourismus NRW auf Twitter folgen

28.07.2021

Niedergermanischer Limes von der UNESCO als Welterbe ausgezeichnet

Zur Pressemitteilung

29.07.2021

Soforthilfe für Museen und Bestandsaufnahme durch LWL

Zur Branchennews

22.07.2021

Angesichts der Hochwasserkatastrophe informieren wir auf unserem Branchenportal über die aktuelle Lage im Land sowi… https://t.co/SDPLLUzRLr

Tourismus NRW auf Twitter folgen

28.07.2021

Neuheit in @nettetal_de am #Niederrhein: Dort hat ruf Jugendreisen seinen ersten Friendsclub in Deutschland eröffne… https://t.co/9jnc2hHy1C

Tourismus NRW auf Twitter folgen