Tisch mit Stühlen im Biergarten

10.08.2021

Lage verbessert sich in Teilen des Gastgewerbes

Dehoga lehnt 2G- und 3G-Regeln ab

Autor: Tonia Haag

Vor der Bund-Länder-Konferenz am Dienstag hat der Dehoga Bundesverband die Stimmungslage im Gastgewerbe erfragt. Insgesamt zeigte sich dabei eine positive Entwicklung – allerdings nicht für alle Bereiche.

Gegenüber Juli 2019, also dem Vorkrisenjahr, sanken die Umsätze im Gastgewerbe insgesamt um elf Prozent. In den Vormonaten hatte es noch deutlich stärkere Einbrüche gegeben. Profitieren konnten nun insbesondere Hotels und Restaurants in Ferienregionen, Stadt- und Tagungshotels, Eventcaterer sowie Clubs und Diskotheken hingegen verbuchten weiterhin erhebliche Umsatzausfälle. Gut 37 Prozent der Betriebe bangen daher weiter um ihre Existenz. Knapp 24 Prozent der befragten Hotels und Restaurants sehen sich sogar konkret vor einer Betriebsaufgabe.

Mit Blick auf die anstehende neuerliche Konferenz der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten mit Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert der Dehoga konkrete Maßnahmen zur Erhöhung der Impfquote als wesentlichen Schlüssel zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Zugleich weist er Forderungen nach einem Zutritt nur für Geimpfte, Genesene und Getestete beziehungsweise nur für Geimpfte und Genesene zurück. Insbesondere die sogenannte 2G-Regel könne und dürfe „nur eine allerletzte Eskalationsstufe in einer deutlich verschärften Pandemielage sein“. Sollte die 3G-Regel dennoch kommen und bei hoher Inzidenz nur noch Geimpfte, Getestete oder Genesene Zugang zu Restaurants und Hotels erhalten, müssten laut Verband im Gegenzug dafür sämtliche Kontaktbegrenzungen und Abstandsgebote aufgehoben werden.

Die gesamte Pressemitteilung des Dehoga: www.dehoga-bundesverband.de

WEITERE INFORMATIONEN

24.09.2021

Das dürfte Motor- und E-Sport-Begeisterte freuen: Der @ADAC Nordrhein eröffnet in Essen eine eSports-Lounge, in der… https://t.co/S8vXHxDRcs

Tourismus NRW auf Twitter folgen

22.09.2021

Ausschreibung zum urbanana-Award 2022 gestartet

Zur Pressemitteilung

24.09.2021

Tourismus NRW wirbt in Österreich für Reiseland Nordrhein-Westfalen

Zur Branchennews

21.09.2021

Wir wussten ja schon lange, dass die @InselHombroich ein ganz besonderes Kleinod ist 😍. Jetzt ist sie mit dem Europ… https://t.co/hCTpCtZCiH

Tourismus NRW auf Twitter folgen

28.09.2021

📣 Wo sind neue, innovative Ideen für den Städtetourismus in #DeinNRW? Genau solche suchen wir für unseren 4. urbana… https://t.co/9RsowAzJI5

Tourismus NRW auf Twitter folgen