20.12.2017

Kurios: Star Wars-Ausstellung im einstigen Schwimmbad

Neuer Bereich mit original Hollywood-Kostümen hat eröffnet

Autor: Silke Dames

Originale Requisiten und Modelle aus Blockbustern des Hollywood-Filmbusiness ausgestellt in einem einstigen  Schwimmbad – das gibt es nur in Mönchengladbach. Im ehemaligen Kaiserbad der Stadt sind lebensgroße Filmfiguren, Laserschwert- und Waffenrepliken aus den Star Wars-Filmen, Raumschiffmodelle sowie komplette Szenen der Science Fiction-Serie zu sehen, so die Schlacht auf einem Eisplaneten, die im einstigen Schwimmbecken nachgebaut wurde. Hingucker dieser Eiswelt ist ein rund sechs Meter langes und 4,50 Meter hohes Raumschiff-Modell, das für die Premiere der Star Wars „Special Edition“ gebaut und ist als Promotionexponat durch die ganze Welt gereist ist.

Jetzt ist die Ausstellung um einen neuen Bereich mit original Hollywood-Kostümen erweitert worden: 90 Kostüme aus großen Filmen und kleinere Serien sind ab sofort zu sehen, darunter etwa der Original-Raumanzug, den Schauspieler Ben Affleck in „Armageddon“ getragen hat, sowie verschiedene Kostüme aus dem Actionfilm „Blade“.

Internetseite: www.filmfigurenausstellung.info

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

04.03.2021

Tourismus NRW schlägt Alarm: Kahlschlag in Tourismusbranche droht

Zur Pressemitteilung

26.02.2021

Beuys, Beethoven und Natur - Tourismus NRW präsentiert sich auf der digitalen ITB Berlin NOW

Zur Branchennews

03.03.2021

@WahlheimatRuhr @Ruhr_Tourismus Zu den genauen Kriterien müsste sicherlich das @capitalMagazin etwas sagen können.

Tourismus NRW auf Twitter folgen

02.03.2021

Da sage noch einer, Tourismusorganisationen seien nicht innovativ. Bestes Beispiel: die Kollegen von… https://t.co/jOsxTIFZ2R

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

25.02.2021

Zirkus gibt's aktuell nicht, aber Zirkustiere: Zirkusfamilie Zinneker lädt auf dem Parkplatz des Wunderlands Kalkar… https://t.co/jGREjsUImQ

Tourismus NRW auf Twitter folgen