Andreas Gursky, Les Mées, 2016,

15.06.2016

Kunstsammlung NRW: Neues von Andreas Gursky

In den Arbeiten beschäftigt sich der Künstler mit Fragen nach dem Abstraktionsvermögen des Mediums Fotografie

Autor: Silke Dames

Ganz neue Werke, aber auch ausgesuchte ältere Arbeiten des renommierten Fotokünstlers Andreas Gursky sind ab 2. Juli in der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen K20 in Düsseldorf zu sehen. Bis zum 6. November 2016 zeigt die Ausstellung „Andreas Gursky – nicht abstrakt“ rund 20 teils großformatige Bilder, in denen sich der Düsseldorfer Künstler mit Fragen nach dem Abstraktionsvermögen des Mediums Fotografie beschäftigt. Außerdem kommentiert Gursky mit gezielten Interventionen die Sammlung am Grabbeplatz, wodurch die Ausstellung einen sehr persönlichen Charakter erhält.

Begleitend zu den fotografischen Arbeiten ist eine minimalistische Soundinstallation des kanadischen Produzenten und DJs Richie Hawtin zu hören.

Internet: www.kunstsammlung.de

PRESSEKONTAKT

IHR KONTAKT

Axel Biermann

Ordentliches Vorstandsmitglied

Geschäftsführer
Ruhr Tourismus GmbH

WEITERE INFORMATIONEN

07.04.2021

Neuer Schmökerstoff zum Wegträumen: In unserem NRW-Magazin geht's diesmal u.a. um Industriekultur, Schlösser, Burge… https://t.co/XIrZS0CBGW

Tourismus NRW auf Twitter folgen

18.03.2021

Beuys & Bike: Auf dem Rad zum Jubilar

Zur Pressemitteilung

25.03.2021

Neues Reisemagazin stellt kulturelle Highlights in den Vordergrund

Zur Branchennews

06.04.2021

Synonym für Top-Radreiseregion mit 11 (oder 12) Buchstaben? @Muensterland 🚴😊! Laut Radreiseanalyse des @FahrradClub… https://t.co/CnHy4JjEfF

Tourismus NRW auf Twitter folgen

09.04.2021

Die Zeit für Städtereisen wird wieder kommen. Wer sich schon mal Appetit holen möchte: gleich mal auf unserer neuen… https://t.co/V4JYPF2nNX

Tourismus NRW auf Twitter folgen