Neben Graffiti gehört auch Street Art mittlerweile ganz selbstverständlich zum Kölner Stadtbild dazu.

07.06.2017

Kunst in der Stadt: Urban Art-Projekt in NRW startet

Geführte Street Art- Spaziergänge, Graffiti Jams und Konzerte gehören zum Programm

Autor: Silke Dames

Riesengroße Wandbilder, Kunst im U-Bahntunnel oder kleine Street Art-Kunstwerke: In vielen Großstädten NRWs erobert Urban Art den öffentlichen Raum. Sechs Städte an Rhein und Ruhr bündeln ihre Festivals und Angebote jetzt unter der Überschrift „Transurban“: Dortmund, Hagen, Düsseldorf, Köln, Bochum und Essen stellen gemeinsam ein interdisziplinäres Programm urbaner Kunst und Kultur vor.

Seinen Auftakt feiert das Projekt am 9. Juni 2017 in Dortmund mit der Einweihung eines NRW-weiten Urban Art Archivs. Dieses Archiv soll sowohl digital erscheinen als auch physisch – in Form eines Containers, der von Stadt zu Stadt wandert und nach und nach mit Inhalten aus Darstellender, Bildender und Angewandter Kunst gefüllt wird. Geführte Street Art-Spaziergänge, Graffiti Jams und Konzerte gehören ebenfalls zum Dortmunder Angebot. Das weitere Programm der anderen Städte reicht bis in den Herbst. So gehört etwa auch das Kölner CityLeaks Urban Art Festival dazu, das vom 26. August bis 14. September 2017 mit neuen Murals, Installationen und Performances für frische Farbe in der Innenstadt sorgt. Seit 2011 lädt das Festival alle zwei Jahre namhafte Künstler aus Köln und der ganzen Welt dazu ein, triste Hauswände und Mauern zu Kunstwerken im XXL-Format zu verwandeln.

Weitere Informationen zu den beteiligten Städten, ihren Aktionen sowie zum Gesamtprojekt finden sich ab 9. Juni 2017 im Netz.

Internet: www.trans-urban.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

22.07.2021

Angesichts der Hochwasserkatastrophe informieren wir auf unserem Branchenportal über die aktuelle Lage im Land sowi… https://t.co/SDPLLUzRLr

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.07.2021

Bundesweite Sommerkampagne für das Reiseland NRW geht an den Start

Zur Pressemitteilung

22.07.2021

Fashion-Festival „Strike a pose“ bringt mit Destinationspartner urbanana die rheinische und internationale Kunst- und Modeszene nach Nordrhein-Westfalen

Zur Branchennews

20.07.2021

Wegen des anhaltenden Lockdowns lagen die Gäste- und Übernachtungszahlen in #DeinNRW auch im Mai wieder deutlich un… https://t.co/3CJ6qVwfcL

Tourismus NRW auf Twitter folgen

22.07.2021

⚠ @DEHOGA_NRW, @deutschetelekom und Bundesverband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft haben unter 0800/9886071 H… https://t.co/d4Jrko1qME

Tourismus NRW auf Twitter folgen