Neben Graffiti gehört auch Street Art mittlerweile ganz selbstverständlich zum Kölner Stadtbild dazu.

07.06.2017

Kunst in der Stadt: Urban Art-Projekt in NRW startet

Geführte Street Art- Spaziergänge, Graffiti Jams und Konzerte gehören zum Programm

Autor: Silke Dames

Riesengroße Wandbilder, Kunst im U-Bahntunnel oder kleine Street Art-Kunstwerke: In vielen Großstädten NRWs erobert Urban Art den öffentlichen Raum. Sechs Städte an Rhein und Ruhr bündeln ihre Festivals und Angebote jetzt unter der Überschrift „Transurban“: Dortmund, Hagen, Düsseldorf, Köln, Bochum und Essen stellen gemeinsam ein interdisziplinäres Programm urbaner Kunst und Kultur vor.

Seinen Auftakt feiert das Projekt am 9. Juni 2017 in Dortmund mit der Einweihung eines NRW-weiten Urban Art Archivs. Dieses Archiv soll sowohl digital erscheinen als auch physisch – in Form eines Containers, der von Stadt zu Stadt wandert und nach und nach mit Inhalten aus Darstellender, Bildender und Angewandter Kunst gefüllt wird. Geführte Street Art-Spaziergänge, Graffiti Jams und Konzerte gehören ebenfalls zum Dortmunder Angebot. Das weitere Programm der anderen Städte reicht bis in den Herbst. So gehört etwa auch das Kölner CityLeaks Urban Art Festival dazu, das vom 26. August bis 14. September 2017 mit neuen Murals, Installationen und Performances für frische Farbe in der Innenstadt sorgt. Seit 2011 lädt das Festival alle zwei Jahre namhafte Künstler aus Köln und der ganzen Welt dazu ein, triste Hauswände und Mauern zu Kunstwerken im XXL-Format zu verwandeln.

Weitere Informationen zu den beteiligten Städten, ihren Aktionen sowie zum Gesamtprojekt finden sich ab 9. Juni 2017 im Netz.

Internet: www.trans-urban.de

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

21.06.2017

Ausgezeichnet: Nordeifel ist eine der nachhaltigsten Tourismusdestination Deutschlands

Zur NRW-Tournews

12.06.2017

Neue englische Szene-Guides durch #urbanana

Zur Pressemitteilung

22.06.2017

Beherbergungsstatistik: Überdurchschnittliches Wachstum im April

Zur Branchennews

22.06.2017

Österreich - Frankreich - Belgien: Der Grand Départ lässt das Interesse an Düsseldorfreisen ansteigen… https://t.co/K3o6J8yWiH

Tourismus NRW auf Twitter folgen

22.06.2017

Heute erstmals auf #Schalke: Die Auswertungstagung der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen e.V. #Reiseanalyse https://t.co/DeXu8QUFZi

Tourismus NRW auf Twitter folgen

21.06.2017

Neu: Bochum nutzt WhatsApp als touristischen Infokanal

Zur NRW-Tournews

22.06.2017

Best Practice: Bochum Marketing kommuniziert nun auch über #Whatsapp! @bochum_de

Tourismus NRW auf Twitter folgen