Erbdorstenhof in Münster

28.11.2018

Tourismus NRW lädt zum Kulturfachkongress ein

Ländlicher Raum im Fokus

Autor: Tonia Haag

Im Rahmen des EFRE-Projekts „KulturReiseLand NRW“ lädt Tourismus NRW am 7. Dezember 2018 zum Fachkongress „Kulturtourismus im ländlichen Raum“ ein. Im Erbdrostenhof in Münster geht es unter anderem  um Trends und Herausforderungen für den Kulturtourismus im ländlichen Raum sowie Erfolgsfaktoren bei der Erschließung von Zielgruppen. Die Keynote zur Bedeutung des Kulturtourismus im ländlichen Raum in NRW wird der Staatssekretär im Wirtschaftsministerium, Christoph Dammermann, halten. In einem weiteren Teil werden Studienergebnisse und Praxisbeispiele vorgestellt.

Ziel des Projekts „KulturReiseLand NRW“ ist es, die Aufmerksamkeit auf die Kultureinrichtungen abseits der urbanen Zentren Nordrhein-Westfalens zu lenken. Neben Tourismus NRW sind die Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe, der Tourismusverbund Südlicher Niederrhein, Münsterland e.V., Niederrhein Tourismus, die NRW-Stiftung, die OstWestfalenLippe GmbH und der Zweckverband Region Aachen an dem Projekt beteiligt.

Dieser Artikel wurde verschlagwortet unter:

WEITERE INFORMATIONEN

13.02.2019

Tipps für barrierefreie Kurztrips in NRW

Zur NRW-Tournews

13.02.2019

Frist verlängert: #urbanana-Awards gehen in die 2. Runde Neue Ideen für städtetouristische Projekte gesucht

Zur Pressemitteilung

19.02.2019

Reiseland NRW lockt Briten mit Stadt- und Outdoortipps

Zur Branchennews

28.01.2019

Schöne Übersicht vom @Tourismusblog zu den 25 digitalen Trends im Tourismus 2019: https://t.co/wpGXnCaJWo #Digitalisierung

Tourismus NRW auf Twitter folgen

25.01.2019

Das CIM-Scout-Team hat das Tagungsland NRW unter die Lupe genommen – und sie waren ziemlich beeindruckt, wenn man i… https://t.co/giQjbWCkqn

Tourismus NRW auf Twitter folgen

13.02.2019

Übernachten auf Zeche Zollverein: Design-Hotel eröffnet

Zur NRW-Tournews

24.01.2019

Bei der 12. OWL Kulturkonferenz am 12. Februar im Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn wird die Frage diskutiert… https://t.co/58wZmYgrEB

Tourismus NRW auf Twitter folgen