Die Anlage zum Schiffe heben vor blauem Himmel mit dunklen Wolken

08.06.2016

Kultur-Kooperation: Eine Karte für über 30 Museen in NRW

Industriemuseen wie das Schiffshebewerk Henrichenburg oder die Glashütte in Gernheim und auch Freilichtmuseen gehören zum Verbund

Autor: Silke Dames

Die beiden nordrhein-westfälischen Landesteile Rheinland und Westfalen rücken kulturell näher zusammen: Durch eine Kultur-Kooperation der beiden Landschaftsverbände LVR und LWL haben Jahreskartenbesitzer jetzt freien Eintritt in über 30 Museen in ganz NRW. Konkret bedeutet das: Wer eine Museumskarte des Landschaftsverbands Rheinland (LVR) besitzt, kann auch die Museen des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL)  kostenlos besuchen,  umgekehrt gilt das gleiche.

Zu den 17 LWL- und 14 LVR-Ausstellungsorten gehören zum Beispiel verschiedene Industriemuseen wie das Schiffshebewerk Henrichenburg oder die Glashütte in Gernheim, die Freilichtmuseen in Detmold, Hagen, Kommern und Lindlar sowie der Archäologische Park in Xanten und das Max Ernst Museum Brühl.

Internet: www.lvr.de | www.lwl.org

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

21.09.2021

Wir wussten ja schon lange, dass die @InselHombroich ein ganz besonderes Kleinod ist 😍. Jetzt ist sie mit dem Europ… https://t.co/hCTpCtZCiH

Tourismus NRW auf Twitter folgen

22.09.2021

Ausschreibung zum urbanana-Award 2022 gestartet

Zur Pressemitteilung

24.09.2021

Tourismus NRW wirbt in Österreich für Reiseland Nordrhein-Westfalen

Zur Branchennews

17.09.2021

Mittwoch sind wir mit unserem @goingurbanana-Projekt auf der #ruhrSTARTUPWEEK dabei. Ab 18 Uhr diskutieren wir mit… https://t.co/7UFBAdTG7Y

Tourismus NRW auf Twitter folgen

24.09.2021

Das dürfte Motor- und E-Sport-Begeisterte freuen: Der @ADAC Nordrhein eröffnet in Essen eine eSports-Lounge, in der… https://t.co/S8vXHxDRcs

Tourismus NRW auf Twitter folgen