Die Anlage zum Schiffe heben vor blauem Himmel mit dunklen Wolken

08.06.2016

Kultur-Kooperation: Eine Karte für über 30 Museen in NRW

Industriemuseen wie das Schiffshebewerk Henrichenburg oder die Glashütte in Gernheim und auch Freilichtmuseen gehören zum Verbund

Autor: Silke Dames

Die beiden nordrhein-westfälischen Landesteile Rheinland und Westfalen rücken kulturell näher zusammen: Durch eine Kultur-Kooperation der beiden Landschaftsverbände LVR und LWL haben Jahreskartenbesitzer jetzt freien Eintritt in über 30 Museen in ganz NRW. Konkret bedeutet das: Wer eine Museumskarte des Landschaftsverbands Rheinland (LVR) besitzt, kann auch die Museen des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL)  kostenlos besuchen,  umgekehrt gilt das gleiche.

Zu den 17 LWL- und 14 LVR-Ausstellungsorten gehören zum Beispiel verschiedene Industriemuseen wie das Schiffshebewerk Henrichenburg oder die Glashütte in Gernheim, die Freilichtmuseen in Detmold, Hagen, Kommern und Lindlar sowie der Archäologische Park in Xanten und das Max Ernst Museum Brühl.

Internet: www.lvr.de | www.lwl.org

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

18.10.2017

Drei Location Awards für NRW

Zur NRW-Tournews

20.10.2017

Urlaubstester für neue Gesundheits-Angebote gesucht

Zur Pressemitteilung

13.10.2017

NRW wird KulturReiseLand

Zur Branchennews

20.10.2017

Welterbe @ZOLLVEREIN sackt den Location Award in der Kategorie "Kultur-Locations für Events ein - Herzlichen Glückwunsch!

Tourismus NRW auf Twitter folgen

19.10.2017

Wie barrierefrei ist die Römer-Lippe-Route? Eine interaktive Karte zeigt's https://t.co/mK608nuEMp

Tourismus NRW auf Twitter folgen

18.10.2017

Ausflugstipps für den Winter in NRW

Zur NRW-Tournews

18.10.2017

Was die Machbarkeitsstudie zu Indoor-Angeboten in @winterberg ergeben hat wird am 8.11. präsentiert https://t.co/jjLdymrJbJ

Tourismus NRW auf Twitter folgen