30.11.2015

Krefeld setzt im Marketing auf seine Bürger

Einwohner sollen zu Markenbotschaftern werden

Autor: Tonia Haag

Krefeld will seine Bürger durch identitätsstiftende Aktionen in begeisterte Markenbotschafter verwandeln. Bis 2023 soll über sogenannte Perspektivwechseljahre ein neues Stadtbewusstsein entstehen.

In diesem Rahmen fand Ende Oktober 2015 unter dem Motto „Zeit für Tiefgang“ der „Glück auf Krefeld“-Tag statt. Besucher hatten dabei die Gelegenheit, ungewöhnliche Orte in ihrer Stadt zu entdecken. Insgesamt standen 13 Orte offen, unter anderem war die Stadt unter dem Hafenbecken, unterhalb eines Schwimmbassins und in einem leerstehenden Klärwerk erlebbar. Dazu gab es einzelne Aktionen wie etwa eine Modenschau in einer Tiefgarage.

Die Perspektivwechseljahre, die alle zwei Jahre stattfinden sollen, münden 2023 in zahlreichen Veranstaltungen zum 650. Geburtstag der Stadt Krefeld. Vor dem Glück auf-Tag Ende Oktober hatte es unter anderem bereits einen „Gipfelstürmertag“ gegeben, an dem Besucher von unterschiedlichen Orten aus Krefeld aus der Höhe betrachten konnten.

Dieser Artikel wurde verschlagwortet unter:

WEITERE INFORMATIONEN

30.11.2021

@StadtRevue, @KulturWest und @thedorf_de haben neue englischsprachige Stadtmagazine zu Köln, Düsseldorf und Ruhrgeb… https://t.co/SE88g9C8lb

Tourismus NRW auf Twitter folgen

10.11.2021

Beuys & Bike gewinnt renommierten Kulturmarken-Award

Zur Pressemitteilung

01.12.2021

Studierende entwickeln Antworten auf touristische Fragestellungen

Zur Branchennews

25.11.2021

Ampel-Koalitionsvertrag lässt für #Deutschlandtourismus hoffen: Mehr Koordination, mehr Austausch, Modernisierung,… https://t.co/gekOg6xSAr

Tourismus NRW auf Twitter folgen

03.12.2021

Noch ein Ritterschlag für #MeinRuhrgebiet! @NatGeo hat es als eines der Top-25-Reiseziele für 2022 ausgewählt. Wir… https://t.co/IpxctUDOhv

Tourismus NRW auf Twitter folgen