Blick übers Sauerland vom Olsberger Kneippwanderweg aus gesehen

22.02.2017

Neuer Rekord: Über 22 Millionen Gäste kamen 2016 nach NRW

Die Zahl der Übernachtungen stieg auf fast 50 Millionen

Autor: Silke Dames

Mit 22,1 Millionen Ankünften (plus 2,0 Prozent) und 49,6 Millionen Übernachtungen (plus 1,9 Prozent) konnte Nordrhein-Westfalen 2016 den siebten Rekord in Folge erzielen. Insgesamt begrüßte das Reiseland rund 435.000 Gäste mehr als 2015, die Zahl der Übernachtungen stieg um knapp 909.000. Im Vergleich der Bundesländer liegt NRW damit bei den Ankünften auf Platz zwei hinter Bayern, bei den Übernachtungen auf Platz drei, hinter Bayern und Baden-Württemberg.

Wie in den Vorjahren kam 2016 der Großteil der Gäste in Nordrhein-Westfalen aus dem Inland. Auch die Besuche aus dem Ausland gewinnen weiter an Bedeutung: Zwei der wichtigsten ausländischen Quellmärkte Niederlande (plus 1,7 Prozent) und Belgien (plus 3,9 Prozent), die rund ein Drittel der Übernachtungen aus dem Ausland ausmachen, haben bei den Übernachtungen dazugewonnen.

Bei der Auswertung der Ankünfte und Übernachtungen zeigt sich Folgendes: Den höchsten Gästezuwachs verzeichneten die Regionen Sauerland (2,1 Millionen Ankünfte) und Niederrhein (2,1 Millionen Ankünfte) mit jeweils einem Plus von 3,8 Prozent. Es folgt die Region Düsseldorf und Kreis Mettmann mit einem Plus von 3,0 Prozent (3,3 Millionen Gäste) und dem Ruhrgebiet einem Zuwachs von 2,9 Prozent (3,3 Millionen Gäste). Mit 3,8 Millionen reisten die meisten Gäste in die Region Köln und Rhein-Erft-Kreis.

Den größten Zugewinn bei den Übernachtungszahlen kann die Region Niederrhein mit einem Plus von 4,4 Prozent verzeichnen. Auch Düsseldorf und Kreis Mettman haben mit einer Steigerung von 4,2 Prozent deutlich dazugewonnen. Gleichzeitig ist die Region Köln und Rhein-Erft-Kreis mit Übernachtungen in Höhe von 7,1 Millionen übernachtungsstärkste Region des Landes. Gute prozentuale Zuwächse können auch die Regionen Ruhrgebiet (plus 3,2 Prozent), Sauerland (plus 3,1 Prozent) und Münsterland (plus 2,8 Prozent) verzeichnen.

Eine ausführliche Auswertung der Jahreszahlen gibt es hier: www.touristiker-nrw.de/beherbergungsstatistik-2016

*In den meldepflichtigen Betrieben ab 10 Betten. Quelle: IT.NRW 2017

IHR KONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

26.04.2017

Rechnen wie die Römer

Zur NRW-Tournews

19.04.2017

ADAC und Tourismus NRW geben Tipps für Naturtrips in NRW

Zur Pressemitteilung

28.04.2017

Expertenworkshops zum Thema Gesundheit und Digitales

Zur Branchennews

28.04.2017

Die Lippe wird natürlicher und wilder. Kostenpunkt: 300 Millionen Euro. Wir freuen uns auf neue Naherholungsgebiete! https://t.co/jewaLyOiCf

Tourismus NRW auf Twitter folgen

27.04.2017

Wir empfehlen: Sole, Moor und Heilwässer im @teutoburgerwald und die schönen Kurorte im @Sauerland_DE.… https://t.co/jMXTI2Vrz6

Tourismus NRW auf Twitter folgen

26.04.2017

NRW-Radtour führt durchs Ruhrgebiet und das Neanderland

Zur NRW-Tournews

27.04.2017

Bei den Hotelpreisen liegen Köln und Düsseldorf deutschlandweit vorn, zeigt eine HRS-Analyse via @tophotel : https://t.co/TmaFWFhGe8

Tourismus NRW auf Twitter folgen