Teilnehmer des großen Kompetenznetzwerk-Treffens des Tourismus NRW im Aachener Café Total.

11.09.2018

Pop-up-Tourismus im Fokus

Tourismus NRW lud zum Austausch in Aachener Pop-up-Café ein

Autor: Tonia Haag

Gut gemachte Pop-up-Projekte sorgen für große Aufmerksamkeit bei Medien und Kunden. Um das Phänomen in der nordrhein-westfälischen Tourismusbranche noch bekannter zu machen und Denkanstöße zu geben, lud Tourismus NRW die Teilnehmer der Kompetenznetzwerke seiner Produktmarken zu einem gemeinsamen Netzwerktreffen nach Aachen ein.

Ort der Veranstaltung war das aktuell geöffnete Pop-up-Lokal „Café Total“. Eine der Betreiberinnen stellte die Entstehung und das Konzept des Cafés sowie des Vorgängerprojekts „Hotel Total“ vor, das eine Kirche zu einem Begegnungsort gemacht hatte. Eine weitere Referentin präsentierte das Projekt „Pop up Altena“, das zur Belebung der Altenaer Innenstadt durchgeführt wurde. Eine dritte Referentin stellte das Konzept des Start-ups „Sleeperoo“ vor, das Übernachtungen an außergewöhnlichen Orten ermöglicht. Anschließend erarbeiteten die Teilnehmer in drei Gruppen eigene Pop-up-Ideen.

Die Inhalte des Netzwerktreffens werden in das neue Online-Trendmagazin des Tourismus NRW zum Thema Pop-up-Tourismus einfließen. Das Magazin erscheint voraussichtlich Ende September unter www.touristiker-nrw.de.

WEITERE INFORMATIONEN

22.06.2021

Das Angebot an Wanderwegen in #DeinNRW ist weiter gewachsen: Im Naturpark Schwalm-Nette gibt's zehn neue barrierear… https://t.co/YaFWEcAju8

Tourismus NRW auf Twitter folgen

17.06.2021

Listen, Baby! Tourismus NRW setzt Musikkampagne mit neuen Inhalten fort

Zur Pressemitteilung

18.06.2021

Beherbergungsstatistik Jan.-Apr. 2021

Zur Branchennews

18.06.2021

Die Bundesnotbremse und das Beherbergungsverbot haben auch im April ihre deutlichen Spuren in der Beherbergungsstat… https://t.co/vacjWFQEml

Tourismus NRW auf Twitter folgen

23.06.2021

Das #radrevier bekommt Zuwachs: In Essen gibt es einen neuen naturnahen #Mountainbike-Trail. Dabei geht’s durch die… https://t.co/ri1BB33wEC

Tourismus NRW auf Twitter folgen