Teilnehmer des großen Kompetenznetzwerk-Treffens des Tourismus NRW im Aachener Café Total.

11.09.2018

Pop-up-Tourismus im Fokus

Tourismus NRW lud zum Austausch in Aachener Pop-up-Café ein

Autor: Tonia Haag

Gut gemachte Pop-up-Projekte sorgen für große Aufmerksamkeit bei Medien und Kunden. Um das Phänomen in der nordrhein-westfälischen Tourismusbranche noch bekannter zu machen und Denkanstöße zu geben, lud Tourismus NRW die Teilnehmer der Kompetenznetzwerke seiner Produktmarken zu einem gemeinsamen Netzwerktreffen nach Aachen ein.

Ort der Veranstaltung war das aktuell geöffnete Pop-up-Lokal „Café Total“. Eine der Betreiberinnen stellte die Entstehung und das Konzept des Cafés sowie des Vorgängerprojekts „Hotel Total“ vor, das eine Kirche zu einem Begegnungsort gemacht hatte. Eine weitere Referentin präsentierte das Projekt „Pop up Altena“, das zur Belebung der Altenaer Innenstadt durchgeführt wurde. Eine dritte Referentin stellte das Konzept des Start-ups „Sleeperoo“ vor, das Übernachtungen an außergewöhnlichen Orten ermöglicht. Anschließend erarbeiteten die Teilnehmer in drei Gruppen eigene Pop-up-Ideen.

Die Inhalte des Netzwerktreffens werden in das neue Online-Trendmagazin des Tourismus NRW zum Thema Pop-up-Tourismus einfließen. Das Magazin erscheint voraussichtlich Ende September unter www.touristiker-nrw.de.

WEITERE INFORMATIONEN

21.09.2021

Wir wussten ja schon lange, dass die @InselHombroich ein ganz besonderes Kleinod ist 😍. Jetzt ist sie mit dem Europ… https://t.co/hCTpCtZCiH

Tourismus NRW auf Twitter folgen

22.09.2021

Ausschreibung zum urbanana-Award 2022 gestartet

Zur Pressemitteilung

24.09.2021

Tourismus NRW wirbt in Österreich für Reiseland Nordrhein-Westfalen

Zur Branchennews

17.09.2021

Mittwoch sind wir mit unserem @goingurbanana-Projekt auf der #ruhrSTARTUPWEEK dabei. Ab 18 Uhr diskutieren wir mit… https://t.co/7UFBAdTG7Y

Tourismus NRW auf Twitter folgen

24.09.2021

Das dürfte Motor- und E-Sport-Begeisterte freuen: Der @ADAC Nordrhein eröffnet in Essen eine eSports-Lounge, in der… https://t.co/S8vXHxDRcs

Tourismus NRW auf Twitter folgen