19.11.2015

Kölner Veranstaltungsmarkt in großen Teilen barrierefrei

Nachholbedarf in der Kommunikation der Angebote

Autor: Tonia Haag

Die Kölner Veranstaltungsorte sind beim Thema Barrierefreiheit gut aufgestellt. Das geht aus einer Umfrage hervor, die das Cologne Convention Bureau gemeinsam mit dem Europäischen Institut für Tagungswirtschaft (EITW) durchgeführt hat. Demnach gaben rund 74 Prozent der Betriebe an, teilweise barrierefrei zu sein, weitere 17 Prozent sind eigenen Angaben zufolge vollständig barrierefrei. Die Kommunikation über diese Vorzüge ist jedoch noch ausbaufähig: Auf der eigenen Internetseite informieren nur gut 36 Prozent über ihr barrierefreies Angebot.

Gleichzeitig wurde in der Umfrage das Alter der Belegschaft untersucht. Den Ergebnissen zufolge ist der demografische Wandel in dieser Branche in Köln noch nicht angekommen: Die Hälfte der Angestellten ist 30 Jahre oder jünger, nur 14 Prozent der Angestellten sind älter als 50. Beim Thema Gleichstellung gibt es hingegen noch einigen Nachholbedarf. Während etwa die Hälfte der Mitarbeiter weiblich ist, finden sich auf den Führungsebenen nur noch wenige Frauen: Auf Abteilungsleiterebene liegt ihr Anteil noch bei 39 Prozent, in der Geschäftsführung sind es nur noch 24 Prozent und auf Vorstandsebene sogar nur gut sechs Prozent.

Dieser Artikel wurde verschlagwortet unter:

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

30.11.2021

@StadtRevue, @KulturWest und @thedorf_de haben neue englischsprachige Stadtmagazine zu Köln, Düsseldorf und Ruhrgeb… https://t.co/SE88g9C8lb

Tourismus NRW auf Twitter folgen

10.11.2021

Beuys & Bike gewinnt renommierten Kulturmarken-Award

Zur Pressemitteilung

01.12.2021

Studierende entwickeln Antworten auf touristische Fragestellungen

Zur Branchennews

25.11.2021

Ampel-Koalitionsvertrag lässt für #Deutschlandtourismus hoffen: Mehr Koordination, mehr Austausch, Modernisierung,… https://t.co/gekOg6xSAr

Tourismus NRW auf Twitter folgen

03.12.2021

Noch ein Ritterschlag für #MeinRuhrgebiet! @NatGeo hat es als eines der Top-25-Reiseziele für 2022 ausgewählt. Wir… https://t.co/IpxctUDOhv

Tourismus NRW auf Twitter folgen