19.11.2015

Kölner Veranstaltungsmarkt in großen Teilen barrierefrei

Nachholbedarf in der Kommunikation der Angebote

Autor: Tonia Haag

Die Kölner Veranstaltungsorte sind beim Thema Barrierefreiheit gut aufgestellt. Das geht aus einer Umfrage hervor, die das Cologne Convention Bureau gemeinsam mit dem Europäischen Institut für Tagungswirtschaft (EITW) durchgeführt hat. Demnach gaben rund 74 Prozent der Betriebe an, teilweise barrierefrei zu sein, weitere 17 Prozent sind eigenen Angaben zufolge vollständig barrierefrei. Die Kommunikation über diese Vorzüge ist jedoch noch ausbaufähig: Auf der eigenen Internetseite informieren nur gut 36 Prozent über ihr barrierefreies Angebot.

Gleichzeitig wurde in der Umfrage das Alter der Belegschaft untersucht. Den Ergebnissen zufolge ist der demografische Wandel in dieser Branche in Köln noch nicht angekommen: Die Hälfte der Angestellten ist 30 Jahre oder jünger, nur 14 Prozent der Angestellten sind älter als 50. Beim Thema Gleichstellung gibt es hingegen noch einigen Nachholbedarf. Während etwa die Hälfte der Mitarbeiter weiblich ist, finden sich auf den Führungsebenen nur noch wenige Frauen: Auf Abteilungsleiterebene liegt ihr Anteil noch bei 39 Prozent, in der Geschäftsführung sind es nur noch 24 Prozent und auf Vorstandsebene sogar nur gut sechs Prozent.

Dieser Artikel wurde verschlagwortet unter:

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

15.11.2017

Sieben neue Michelin-Sterne für NRW

Zur NRW-Tournews

17.11.2017

Kreative Ideen für den Städtetourismus in NRW: Sechs Gewinner der #urbanana-Awards stehen fest

Zur Pressemitteilung

15.11.2017

NRW Genuss-Botschafter erhalten Michelin-Sterne

Zur Branchennews

17.11.2017

@welovepubs Jau sehr schade, vielleicht beim nächsten Mal?! Oder nur einen Tag, wie wärs? 🍺

Tourismus NRW auf Twitter folgen

17.11.2017

Schön war‘s! Danke an die Preisträger des #urbanana-Awards! In zwei Jahren machen wir das noch mal! @goingurbanana… https://t.co/uvIruQb8es

Tourismus NRW auf Twitter folgen

15.11.2017

August Macke Haus in Bonn eröffnet wieder

Zur NRW-Tournews

17.11.2017

Letzter Award für heute: jetzt an Krefeld für ihr Projekt „Perspektivwechsel“ mit StreetArt am Rhein, Fabrikgespräc… https://t.co/1rBvc61zt5

Tourismus NRW auf Twitter folgen