02.11.2017

Kölner Club Bahnhof Ehrenfeld ist Deutschlands Spielstätte des Jahres

Bunker Ulmenwall in Bielefeld wurde für „Bestes Artist Development“ ausgezeichnet

Autor: Silke Dames

In NRW gibt es so viele ausgezeichnete Livemusikprogramme wie in keinem anderen Bundesland: 17 Gewinner des Bundesmusikpreises „Applaus“ kommen aus Nordrhein-Westfalen. Berlin und Bayern folgen mit je 14 und 13 Preisträgern. Auch an der Spitze dominiert NRW: Der Club Bahnhof Ehrenfeld in Köln ist zur Spielstätte des Jahres (Kategorie mit mindestens 52 Konzerten im Jahr), die In Situ Art Society in Bonn zum Programm des Jahres (Kategorie mit mindestens 10 Livemusikveranstaltungen im Jahr) gekürt worden. Der Bunker Ulmenwall e.V. in Bielefeld ist für „Bestes Artist Development“ ausgezeichnet worden.

„Applaus“, der höchstdotierte Bundesmusikpreis für unabhängige Musikclubs und Veranstaltungsreihen, ist jetzt in Dresden zum fünften Mal verliehen worden. Insgesamt prämierte Kulturstaatsministerin Monika Grütters 86 Clubbetreiber und Veranstalter für ihre herausragenden Livemusikprogramme von Pop bis Jazz. Sie erhalten insgesamt 1,8 Millionen Euro Fördergeld.

Internet: http://initiative-musik.dehttp://cbe-cologne.dehttp://in-situ-art-society.dehttp://bunker-ulmenwall.org

PRESSEKONTAKT

WEITERE INFORMATIONEN

07.03.2019

Neue Bauhaus-Touren führen durch NRW

Zur NRW-Tournews

20.05.2020

Urlaub im eigenen Land: Erstmals gemeinsame Kampagne aller 16 Bundesländer

Zur Pressemitteilung

18.05.2020

Hygiene- und Infektionsschutzstandards fürs Gastgewerbe veröffentlicht

Zur Branchennews

02.06.2020

Gute Nachrichten aus dem Münsterland: Das Center for Literature auf Burg Hülshoff erhält Millionen-Förderung von Bu… https://t.co/UTfDNdkbWJ

Tourismus NRW auf Twitter folgen

28.05.2020

Ab übermorgen kehrt ein weiteres kleines Stück Normalität in unseren Alltag in #DeinNRW zurück: Unter anderem werde… https://t.co/ucVBwy1DvC

Tourismus NRW auf Twitter folgen

07.03.2019

In eigener Sache

Zur NRW-Tournews

27.05.2020

@KLF_AC @WirtschaftNRW Genau

Tourismus NRW auf Twitter folgen